Freitag, 25. Dezember 2015

[REZENSION] "Dark Elements - Steinerne Schwingen" von Jennifer L. Armentrout

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: HarperCollins (September 2015)
Genre: Jugendbuch / Fantasy
Originaltitel: White Hot Kiss
deutscher Titel: Dark Elements - Steinerne Schwingen
vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
ISBN-10:
3959670036 
ISBN-13: 978-3959670036
Preis: € 16,90 [D]




Teil einer Reihe? Ja, 1. Teil
(Dark Elements #1)

www.harpercollins.de




Inhaltsangabe:

Layla ist Halb-Dämonin und Halb-Wächterin; ein Kuss von ihr saugt jedoch jedem Lebewesen die Seele aus, weshalb sie ihre Gefühle und vor allem sich selbst unter Kontrolle halten muss. Sie wächst bei den Wächtern auf, diese eine Menge Regeln haben… Da sie jedoch keine vollwertige Wächterin ist, ist es ihr nicht gestattet gemeinsam mit den anderen Wächtern auf Dämonenjagd zu gehen. Dank ihrer Gabe jedoch ist sie in der Lage Seelen zu erkennen und Dämonen zu markieren. Als sie eines Abends in eine missliche Lage gerät, hilft ihr ausgerechnet ein Dämon. Noch dazu ein Hohedämon mit höllisch heißem Aussehen. Als dieser umwerfend aussehende Dämon namens Roth jedoch noch am nächsten Tag in ihrer Schule auftaucht, gerät Laylas Leben völlig aus der Bahn…


Meine Meinung:

„Dark Elements – Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout ist ein grandioser Auftakt einer fantastischen Trilogie, die die verworrene Geschichte der jungen Layla erzählt und im Kampf zwischen Himmel und Hölle – Gargoyles gegen Dämonen, die Leser in ihren Bann zieht.

Gleich zu Beginn wirft die Autorin uns mitten ins Geschehen und schildert uns eine Welt in der Menschen, Wächter und Dämonen nebeneinander existieren, beide letztere sich jedoch bis aufs Blut bekämpfen. Aber Laylas Welt besteht nicht nur aus dem Machtkampf zwischen Himmel und Hölle, sondern auch einer Menge Regeln, diese ihr Leben bestimmen. Denn sie ist Halb-Dämonin, aber auch Halb-Wächterin, wurde von den Wächtern, diese sie jedoch zu verachten scheinen, großgezogen und ein einziger Kuss von ihr würde jedem Wesen, das eine Seele besitzt die Seele rauben…

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und von einem ausgeprägtem Sarkasmus durchzogen, der mich hin und wieder schmunzeln lies. Zudem vermag es die Autorin eine ungeheure Spannung aufzubauen, die durchflutet von Emotionen, Sarkasmus und viel Charme eine unbeschreibliche Atmosphäre schafft ohne sich dabei in zu vielen Details zu verlieren.

Auch die Charaktere sind gut gewählt. Sie wirken teils distanziert, wodurch sie ihre Geheimnisse wahren und ihre wahre Identität erst nach und nach ans Licht kommt, dennoch wirken sie durch ihre Stärken und Schwächen auch sehr authentisch.

Layla besitzt eine starke Persönlichkeit, die sich oftmals hinter bissigen Kommentaren versteckt, dabei jedoch sehr einfühlsam ist und es nicht besonders leicht hat als Halb-Dämonin und Halb-Wächterin unter den strengen Regeln der Wächter zu leben. Vor allem aber gerät ihre Gefühlswelt ganz schön ins Wanken als der höllisch heiße und geheimnisvolle Dämon Roth auftaucht und ihr Einblicke in ihre wahre Familiengeschichte gewährt. Dagegen kann der sympathische Wächterssohn Zayne meiner Meinung nach nicht mithalten.

Die Geschichte an und für sich durchläuft mehrere actionreiche Szenen, die sich jedoch immer wieder mit ruhigeren Phasen abwechseln und von einigen Wendungen durchkreuzt werden bis sie schließlich in einem spannungsgeladenen Showdown endet. Wobei man eher sagen sollte dank dem Cliffhanger gar darüber hinaus schießt.


Fazit:

„Dark Elements – Steinerne Schwingen“ von Jennifer L. Armentrout ist ein grandioser Fantasy-Auftakt, der sich locker flockig lesen lässt und mit viel Charme, einer ordentlichen Portion Sarkasmus und großen Emotionen daher kommt. Handlung und Charaktere sind stimmig und sorgen für ein tolles Lesevergnügen!


4 von 5 Elchen



Buchtrailer:


Kommentare:

  1. Hach, ich freue mich schon so auf den ersten Teil! Deine Rezension macht definitiv Lust auf mehr und ich fand auch schon die "Oblivion"-Reihe so gut, dass ich mir Elements auf jeden Fall auch bald holen werde :) Eine tolle Rezension!
    Liebe Grüße
    Svenja (www.pantaubooks.wordpress.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Svenja,
      na dann wünsche ich dir doch ganz viel Freude beim Lesen!
      Grüßle Elchi

      Löschen