Freitag, 26. Februar 2016

[Blogtour - Station #5] "Aurinja" - von Sabine Niedermayr

Hallo ihr Lieben,

ich heiße euch "Herzlich Willkommen!" zum fünften Tag der Blogtour
"Aurinja" - von Sabine Niedermayr.

  
Die Entstehung des Covers und der Geschichte

Sabines Worte zur Entstehung von "Aurinja"

Seit meiner Jugend schreibe ich und verliere ich mich in Geschichten, lebe mit und durch sie. Meine damaligen Werke hielt ich in Papierform fest und wie einen Schatz in einer Schachtel verborgen. Als aber die Manuskripte beim Siedeln verloren gingen, fehlte ein Stück meiner Vergangenheit und ich fasste den Entschluss, die Werke neu zu schreiben.


Meine ersten beiden Bücher beinhalten Geschichten aus meiner Jugend, überarbeitet und gereift. „Aurinja“ jedoch beruht erstmals nicht auf einem verlorenen Manuskript, sondern ist nach meinem Debüt entstanden.

In „Die Beschützerin der Erde“ und „Engelsmacht“ werden ganz gewöhnliche Menschen mit unfassbaren Dingen konfrontiert. Die Geschichten spielen auf der Erde, in Städten, die nicht genannt werden. Ich wollte, dass jeder sich selbst ein Bild von jenen Orten machen kann, an dem die Ereignisse stattfinden.


Für „Aurinja“ aber habe ich eine ganz eigene Welt erschaffen, in der Städte, Plätze und neue Tierarten einen Namen tragen. In dem es eine bedeutsame Vergangenheit, Magie und außergewöhnliche Ereignisse gibt, die das Leben der Protagonisten bestimmen. Außerdem wollte ich schon immer mal ein Buch aus der Sicht einer männlichen Hauptfigur schreiben. :)

Die Idee zum Roman flog mir, wie bei all meinen Geschichten, einfach zu und ich machte mich umgehend an die Arbeit. Ich empfand es als sehr spannend, die Geschehnisse aus Argons Sicht zu erzählen und ihm Ismina an die Seite zu stellen. Eine starke junge Frau, die pflichtbewusst und vorausschauend handelt, und die „meinen Jungen“ immer mal wieder in die Realität zurückholt. ;) 


Kurz vor Fertigstellung warf mich jedoch ein Schicksalsschlag aus der Bahn und über Monate hinweg war ich unfähig auch nur einen Satz zu schreiben. „Aurinja“ schließlich fertig in Händen zu halten, war für mich außergewöhnlich und bewegend, denn ich hatte damit beinahe abgeschlossen. Neben meinem Roman „Engelsmacht“ hat er für mich die wichtigste Bedeutung, da beide Geschichten zu eben jener Zeit entstanden sind, die hart und überaus belastend für mich war. Ich habe lange gebraucht, bis ich die letzten Zeilen von „Aurinja“ überarbeitet hatte, aber für mich waren sie der notwenige Schritt zurück zum Schreiben.


Daher erfüllt es mich mit unglaublicher Freude und Dankbarkeit, wenn meine Leser begeistert sind und sich in meinen Welten verlieren, mir schreiben und erzählen, wie sie empfunden haben. Umso mehr da ich glaubte, diese Geschichten niemals erzählen zu können.


Das Cover







INTERVIEW MIT COVERDESIGNERIN zum Cover von Aurinja
Juliane Schneeweiss

Was sind die ersten Schritte zur Entstehung eines Covers? 
Wie setzt du so einen Auftrag um? Kanntest du das Buch 
und hast es selbst gelesen, oder hast du nach Vorgaben gearbeitet?

Leider habe ich keine Zeit vor jedem Auftrag das Buch zu lesen. Das würde niemand bezahlen ;-) Ich arbeite oft mit einem Fragenkatalog, den mir die Autoren oder Verleger ausfüllen. Da erfrage ich eigentlich alles was wichtig ist: Handlung, Aussehen der Charaktere, Stimmung, Zielgruppe usw. Natürlich dürfen die Autoren auch ihre Vorstellungen vom Cover vorstellen und mir Skizzen geben.


Woher stammt die Idee zu diesem Cover? Woher kam die Inspiration?
Und warum sind genau diese Abbildungen auf dem Cover zu sehen?
Wer hat dies festgelegt und entschieden?

Die Idee für Aurinja kam mir - wie so oft – spontan. Sobald ich ein paar Infos von der Autorin bekommen hatte, wusste ich schon wie es aussehen wird. Da sie mir vertraut hat ging es auch schon mit dem Entwerfen los. Ich wusste, dass die Stadt im Vordergrund stehen sollte, auf der riesigen Brücke, darunter das Wasser, am Rande die umliegende Landschaft. Ein wichtiges Element waren auch die drei Monde. Der erste Designentwurf war auch gleich ein Treffer. Das ist natürlich nicht immer so, aber wenn, dann ist das auch für mich ein gutes Gefühl.


Wie lange hat es gedauert das Cover zu erstellen?

Meist entsteht ein Cover vom Beginn (der Ideensuche) bis zur Fertigstellung in einem Zeitraum von 2 Wochen. Natürlich arbeite ich in dieser Zeit nicht nur an diesem einen Cover. Aber jeder Entwurf braucht eine gewisse Zeit um zu „reifen“. Das bedeutet, dass es immer wieder Tage gibt, an denen die Autoren und/oder ich uns die Entwürfe ansehen und überlegen was man noch besser machen könnte. Im Falle von Sabines Cover wurde sogar eine riesige Facebook Community zu den Entwürfen befragt.


Wie viele verschiedene Konzepte gab es?
Und wonach wurde entschieden in welche Richtung weitergemacht wird? 

Ehrlich gesagt gab es zwei Konzepte, von denen sich nur eines wirklich gut umsetzen ließ. Die allererste Idee der Autorin war es die Charaktere zu zeigen, in einer Gefahrensituation (düstere Höhle). Doch das hätte evtl. die falschen Leser angelockt. Das Buch ist ja auch für jüngere Leser geeignet (All-Age-Fantasy) und so schlug ich ihr vor es heller/farbenfroher und offener zu gestalten. Schlussendlich hat es die düstere Höhle dann doch noch aufs Cover geschafft – sie ziert nun die Rückseite :-)


Wie viel Mitspracherecht hat man als Designer? 

Das ist extrem unterschiedlich. Es gibt Verlage/Autoren, die haben so genau Vorstellungen von ihrem Cover, dass ich nur „nachbaue“. Bei anderen wiederum habe ich fast freie Hand, was mir natürlich besser gefällt. Oftmals haben Autoren ja keine Vorstellung davon was alles möglich ist und begrenzen sich mit einer einfachen  Idee, auf der sie beharren. Dabei ist so vieles möglich.


Mit welchen Programmen entstehen deine Cover
und womit arbeitest du (Grafiktablett, Maus, etc...)?

Eigentlich alle Cover entstehen in Photoshop. Ein paar wenige auch in InDesign. Maus und Grafiktablett dürfen natürlich nicht fehlen. Ich arbeite mit Stock-Fotos von Bilddatenbanken und meinen eigenen Bildern. Haare und Licht werden oft auch gemalt. Es ist also immer eine Kombination aus allem. Das macht das Ergebnis auch so einzigartig.



Die Coverentstehung in Bildern




 


★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★

Und noch eine letzte Frage an die Autorin Sabine Niedermayr:

Was ist dir bei der Entstehung des Covers so durch den Kopf gegangen?
Hast du es dir von Anfang an in etwa so vorgestellt oder hattest du
ganz andere Vorstellungen wie es hätte aussehen können?

Ich hatte Juliane meine ungefähren Vorstellungen und Wünsche genannt, denn für mich war gleich zu Beginn klar, dass ich die Stadt "Aurinja" auf dem Cover haben wollte. Damit hebt es sich von den üblichen Motiven ab und zudem passt es hervorragend zur Geschichte. Die Stadt spielt eine zentrale Rolle, daher auch der Titel.
Natürlich hat man auch schon ein ungefähres Bild im Kopf, das sehr schwer zu toppen ist, aber Juliane hat es geschafft, und ließ meine Stadt lebendig werden.
 

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★


Gewinnspiel


Großes Fanpaket


1x Engelsmacht als Taschenbuch inkl. Postkarten und Lesezeichen
1x Aurinja als Taschenbuch inkl. Postkarten und Lesezeichen

1x Schmuckkassette aus Holz

1x Notizbuch

1x Herz mit Schlüssel

Fanpaket 2


1x Aurinja als Taschenbuch inkl. Postkarten und Lesezeichen

1x Schmuckschachtel

1x Schmuckschachtel in Buchform

2x Notizbücher

Kleines Fanpaket


1x Aurinja als Taschenbuch inkl. Postkarten und Lesezeichen

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ 

Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr fünf von zehn Fehlern im Klappentext finden. Jeden Tag gibt es einen Klappentext mit jeweils einem Fehler. Die liebe Tina hat ein Formular erstellt, in das ihr die Fehler eintragen könnt. Ihr findet das Formular auf jedem Blog. Bei mir ganz am Ende dieses Beitrages. Hier kommt der heutige Klappentext zur Fehlersuche (1 Fehler):  
 
Für Argon gibt es nichts Schöneres, als umringt von den Mädchen und Jungen seines Dorfes am Lagerfeuer zu sitzen und unfassbare Geschichten zum Besten zu geben. Allen voran die Legende vom großen Krieger Zesaya, der den bösen Lord Korthan einst vernichtete und somit die Stadt Aurinja, ja seine ganze Heimat Lahnlif, vor dem Niedergang bewahrte. Worte, die über finstere Zeiten und Kriege berichten, die vor beinahe 500 Jahren ein blutiges Ende fanden. Als Argon an einem dieser illustren Abende seine Freunde am Feuer verlässt, bestaunt er ein besonderes Schauspiel am Himmel - die Mondwende. Nichtsahnend, dass die Legende über den Krieger nur ein vergangener Mythos ist und dieser magische Moment die Tore in eine andere Welt öffnet, einem grausamen Herrscher den Rückweg ebnet und die Wiederkehr des Bösen einleiten soll …

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ 

Teilnahmebedingungen

- Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
- Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
- Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
- Keine Haftung für den Postversand
- Versand der Gewinne innerhalb von Deutschland, Österreich und Schweiz

 - Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Das Gewinnspiel läuft vom 22.02.2016 bis zum 02.03.2016 um 23:59 Uhr.
- Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs.

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ 

Hier ist die Übersicht der teilnehmenden Blogs:


22.02. Mein Buch - Meine Welt - Vorstellung des Buches
23.02. Bücherfarben - Vorstellung der Protagonisten Argon und Ismina

24.02. Selection Books - Interview mit der Autorin

25.02. Eulenleben - Bedeutung der Namen

26.02. Elchi's World of Books (bei mir) - Entstehung und Entwicklung des Covers und der Geschichte

27.02. Bücher - NewsWelt - Video - Alltag einer Autorin

28.02. Phinchens Fantasy Room - Lieblingsstellen des Buches

29.02. Fantasiejunky - Die erste Liebe

01.03. Bücherleser - Vorstellung der Welt Lahnlief

02.03. Chrissas Bücherblog - Konflikte zwischen den Völkern / Legende
03.03. Auslosung des Gewinnspiels

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ 

Morgen geht es bereits bei Christine von Bücher-NewsWelt weiter!
Dort erfahrt ihr mehr über den Alltag der Autorin!


Viel Glück und viel Spaß
wünscht euch
eure Elchi!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen