Freitag, 20. Mai 2016

[Blogtour - Station #5] "Der Zauber des Meeres" von Valea Summer

Hallo ihr Lieben,

ich heiße euch "Herzlich Willkommen!" zum fünften Tag der Blogtour
"Der Zauber des Meeres" von Valea Summer!



Den gestrigen Beitrag unserer Blogtour, findet ihr bei der lieben Nele
auf ihrem Blog "Time for Nele", wo ihr etwas über 
die Wesen der Meere erfahrt!

Bei mir dreht sich heute dagegen alles um das goldene Schiff! 


★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★


Das goldene Schiff

Die drei Meerjungfrauen sind es gewohnt sich ihrem Reich nähernde Seemänner
und deren Schiffe mit ihrem wundervollem Gesang, dem sich kein Mann
entwenden kann in den Bann zu ziehen, allerdings scheint dieses Schiff anders zu sein.
Nicht allein, dass es ein riesiges altes Segelschiff ist, dessen Masten mit hiesigen roten
Segeln bespannt sind und das komplette Schiff aus reinem Gold zu bestehen
scheint – nein, seine Männer scheinen nicht einmal ein klein wenig auf den Gesang
der Meerjungfrauen zu reagieren. Was also hat es mit diesem mystischen Schiff und
den geheimnisvoll wirkenden Männern - manche von ihnen so blass wie der Tod selbst
und andere wiederum sonnengebräunt - auf sich?
Und warum trägt es den Namen „Bloody Queen“?


Zur Namensgebung mag so viel gesagt sein, dass die meisten bekannten Schiffe
auf einen weiblichen Namen getauft sind, was wohl auch an den Kapitänen selbst hängt,
da diese in den damaligen Zeiten stets ohne Frauen auf den Weiten der Weltmeere gesegelt
sind. Aber auch steht der Name in Verbindung mit dem Geheimnis unseres Kapitäns.

Warum die Bloody Queen wie es auf den ersten Blick erscheint aus purem Gold besteht,
hängt mit einer griechischen Sage zusammen.
Unser lieber Kapitän ist fasziniert von magischen Artefakten und jedes Artefakt umringt
ja meist immer eine Geschichte.

Daher hat sich die Autorin Valea Summer bei der „Bloody Queen“
an die „Midas Sage“ gehalten!

In diesem Mythos geht es um König Midas, dessen Wunsch es war, alles was er berühre,
solle sich in Gold verwandeln. So gewährte der Gott Dionysos ihm diesen wohl recht
unüberlegten Wunsch. Denn was er nicht bedachte, war, dass auch sein Brot und Wein
bei der kleinsten Berührung zu Gold wurde. Was zur Folge hatte, dass der König
zu verhungern und zu verdursten drohte. Doch Dionysos lies Gnade walten und schickte
den König zum Fluss Paktolos, wo er sich die verfluchte Gabe vom Leibe waschen sollte.
Von dem Moment an war es der goldreichste Fluss Asiens.

Allerdings hat die liebe Valea die Geschichte um den Fluss ein wenig abgewandelt,
denn wenn etwas Organisches mit dem Wasser in Berührung gelangt, wird es zu Gold.
Zumindest teilweise. Denn ein Schiff aus purem Gold würde ja nicht schwimmen oder
zumindest ziemlichen Tiefgang haben. So besteht das Schiff nur Oberflächlich aus Gold.
Das bedeutet, dass das Holz aus dem der Kahn gebaut wurde nur mit einer Schicht
überzogen ist. Würde man fest genug daran kratzen, würde darunter das Holz
zum Vorschein kommen…


★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ 


Gewinnspiel



1. Platz: 1 signiertes Taschenbuch + Schmuck-Lesezeichen
2. Platz: 1 E-Book im Wunschformat
3. Platz: 1 Schmuck-Lesezeichen
 


Was müsst du tun um in den Lostopf zu hüpfen?


Um am Gewinnspiel teilzunehmen, kannst du jeden Tag ein Los sammeln,
indem du die jeweilige Tagesfrage beantwortest!


Gewinnspielfrage:

An welcher Sage hat sich die Autorin Valea Summer orientiert?
Und was würdet ihr gerne in Gold verwandeln können?


Teilnahmebedingungen:

 - ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs- / Sorgeberechtigten
- keine Barauszahlung des Gewinns
- keine Haftung und Ersatz bei Verlust auf dem Postweg
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands
- persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet
und an die Autorin / den Verlag weitergeleitet um euch
den Gewinn zusenden zu können
- euer Name wird im Gewinnfall auf meinem Blog öffentlich bekannt gegeben
-  Jede teilnahmeberechtigte Person darf 1x pro Tag
an dem Gewinnspiel teilnehmen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen,
Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig
und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Das Gewinnspiel wird von CP-Ideenwelt organisiert.
- Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt
und steht in keiner Verbindung zu Facebook.

Teilnahmeschluss ist am 20.05.2016 um 23:59 Uhr!  


 ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★

Hier ist die Übersicht der teilnehmenden Blogs:

16.05. - Babs Leben - Buchvorstellung "Der Zauber des Meeres"
17.05. - Fräulein M liebt Bücher - Meerjungfrauen
18.05. - Schreibtrieb - Griechische Mythologie
19.05. - Time for Nele - Die Wesen des Meeres
20.05. - Elchi's World of Books   (bei mir) - Das goldene Schiff
21.05. - Gewinnerbekanntgabe auf allen Blogs

 ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★


Viel Spaß und viel Erfolg!
wünscht euch eure Elchi

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    der Name kommt aus der griechischen Sage über König Midas der alles in Gold verwandeln konnte. Ich persönlich möchte nichts in Gold verwandeln und möchte mir auch nicht vorstellen, dass sich alles das ich anfasse in Gold verwandelt.

    LG Tina

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!

    Die Sage kenne ich und hab sie z. B. auch in den Narnia Büchern wiedergefunden! Es geht um König Midas, der bei seiner Berührung alles in Gold verwandelt hat.

    Möchte ich selber etwas in Gold verwandeln? Im ersten Momentan natürlich: ja klar! Aber ich glaube, dass da ein Gegenstand reicht, den würd ich dann verkaufen und mich von dem Geld auf eine einsame Insel absetzen - natürlich mit einer ausreichend großen Bibliothek *lach*

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    auch heute wieder ein toller Beitrag zur Blogtour!

    Die Autorin hat sich an der Midas Saga orientiert. Und zur Frage, was ich in Gold verwandeln würde; Mein Büchrregal, dann wäre es ein exklusiv Stück und es hätte nicht jeder. :D

    Liebe Grüße,

    Benny

    AntwortenLöschen
  4. Huhu :D

    Danke für deinen tollen Beitrag :D
    Valea Summer hat sich an die Midga Saga gehalten. Ganz ehrlich, ich mag kein Gold und ich glaube daher würde ich auch nichts in Gold verwandeln wollen.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    danke für deinen tollen Beitrag! Das Schiff in der Sonne sieht wunderschön aus! Die Autorin Valea Summer hat sich an der Sage von König Midas orientiert, der alles in Gold verwandeln konnte, was er anfasste. Hmm, in Anbetracht unserer ganzen Tierarztrechnungen wäre die Gabe ein echter Segen. Aber was sollte ich verwandeln können ohne damit Schaden anzurichten. Hihi, da ich oft meine Pizza im Ofen vergesse, wäre es toll, wenn ich ausschließlich verbrannte Pizza in Gold verwandeln könnte. Damit kann ich auf keinen Fall Schaden anrichten :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Sie hat sich an der Midas Sage orientiert.

    Abfall würde ich gerne in Gold verwandeln :)

    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  7. Hallo.
    Die Autorin bezieht sich hierbei auf die griechische Sage des König Midas, der alles in gold verwandeln konnte. Ich glaube, ich würde alle Bücher in Gold verwandeln, damit jeder ihren Wert erkennt und sie besser geschützt sind (vor z.b. Regen, Flüssigkeiten)

    AntwortenLöschen
  8. Hallo ,

    Vielen Dank für den interessanten Beitrag .
    Valea Summer hat sich an die Midas Saga orientiert.
    Ich würde nichts in Gold verwandeln wollen.

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Hii =)

    Die Sage an der sich die Autorin orientiert hat ist die "Midas Sage"...
    In Gold verwandeln würde ich selber allerdings nicht, da ich nicht so ein eigentlich kein besonderer Gold-Fan bin.

    LG
    cassie.blatt@gmail.com

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    es ist die Sage von Midas, die unteranderem auch in den Chroniken von Narnia vorkommt. Allerdings würde ich nichts in Gold verwandeln wollen.

    GLG Christine

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen :-)
    Sie hat sich an die Midas Saga orientiert! Was ich zu Gold verwandeln lassen würde?? na am praktischsten wäre ja das alles mit dem ganzen Unrat zu tun wie der Müll der in den Wäldern liegt- tut man gleich ne gute Tat mit dazu. ;-)
    LG Jenny
    jspatchouly@gmail.com

    AntwortenLöschen
  12. Huhu,

    danke für den tollen Beitrag!

    Die Autorin hat sich an der "Midas Sage" orientiert und nach meinem Geschmack perfekt umgesetzt!

    Liebe Grüße
    Samy von Samys Lesestübchen

    AntwortenLöschen
  13. Huhu =)

    Sie hat sich an der Midas Saga orientiert. Ich mag kein Gold ! Aber in Silber würde ich so einiges verwandeln wollen.

    Liebe Grüße
    (shanklin@gmx.de)

    AntwortenLöschen