Montag, 10. Oktober 2016

[REZENSION] "Die Katinka Chronik: Schicksal" - River Williams

Autorin: River Williams
Originaltitel: Die Katinka Chronik: Schicksal
Verlag: Self-Publishing (Oktober 2016)
 
Seitenzahl: 89  
Genre: Jugenbuch / Dystopie  
 
e-Book: B01JIR02W6   / 2,99 €    
Taschenbuch:
 
Teil einer Reihe? Ja, 1. Teil  
(Die Katinka Chronik- Reihe #1)

 https://www.facebook.com/RiverWilliamsAutorin/


  

Inhaltsangabe:

Eine Welt in der dein gesamtes Leben bereits vor deiner Geburt durch deinen Namen vorbestimmt ist… Das ist Katinkas Welt.

Der Namen wird von der Regierung vergeben und somit der weitere Lebensweg eines jeden Menschen festgelegt. Denn der Name bestimmt, welchen Beruf man erlernen wird und in welchem Umfeld man aufwächst. Katinka ist eine Geliebte. Sie wird ihr Leben ab ihrem 15. Geburtstag im Haus der Geliebten verbringen um eine 3-jährige Ausbildung zu durchlaufen. Dort wird sie zu einer angesehenen Frau eines hochrangigen Gesellschaftsmitglieds heran erzogen.  Doch bereits an ihrem ersten Tag im Haus der Geliebten ergeben sich Dinge und offenbaren sich Geheimnisse, von denen besser niemand etwas erfahren sollte…


Meine Meinung:

„Die Katinka Chronik: Schicksal“ von River Williams ist der 1. Teil einer Reihe, die stets in kürzeren Bänden erscheinen wird. Es handelt sich hierbei um eine Dystopie, deren Grundidee mich bereits durch die Infos im Klappentext begeistern konnte.

Der Einstieg in die Geschichte ist zwar eher ein wenig unspektakulär, dafür aber von wichtigen Fakten geprägt, die mich persönlich direkt schlucken ließen, als ich mir der Bedeutung und des Ausmaßes dieser Aussagen bewusst wurde. Dies war auch der Grund weshalb ich direkt ab der 1. Seite von dem doch recht schlichten und einfachen Schreibstil der Autorin und ihren Worten gefangen genommen wurde und nicht anders konnte als weiter zu lesen. River Williams hat uns Stück für Stück in das Leben und die Welt Katinkas eingeführt ohne dabei maßlos zu übertreiben oder uns unbedingt etwas aufzuzwingen. Daher sind es wohl auch eher die ganzen Informationen statt irgendwelche unerwarteten Ereignisse, die die Geschichte vorantreiben und dennoch spannend erscheinen lassen.

Erst zur Mitte hin entwickelt sich eine eigentliche Handlung, welche den Beginn des Abenteuers ankündigt und die Geschichte ein wenig an Fahrt aufnehmen lässt, so dass die Ereignisse sich zum Ende des ersten Bandes regelrecht überschlagen und der Spannungsbogen mit einem fiesen Cliffhanger über das Ende hinaus schießt.

Daher bin ich in Hinblick auf die geringe Seitenzahl von gerademal 89 Seiten mit dem gegebenen Informationsgehalt und der Ausarbeitung der Charaktere, diese bereits hier schon einen kleinen Einblick in ihr Wesen offenbaren sehr zufrieden.

Die Hauptprotagonistin Katinka konnte mich mit ihrer offenen, frechen Art direkt überzeugen. Man Erhält Einblicke in ihr Wesen und kann ihre auftretenden Ängste und Sorgen gut nachvollziehen. Ebenfalls lässt sich bereits im ersten Band eine gewisse Entwicklung bemerken, auf diese ich in den Folgebänden doch sehr gespannt bin. Die anderen Charaktere bleiben dagegen zwar noch ein wenig blass, werden aber mit Sicherheit nach und nach auch näher beleuchtet.


Fazit:

„Die Katinka Chronik: Schicksal“ von River Williams ist ein gelungener Auftakt einer dystopischen Reihe, deren Grundidee mich bereits durch den Klappentext begeistern konnte und zu Beginn eher durch grundlegende Informationen statt actionreicher Handlung in den Bann zieht und erst gegen Ende der Geschichte auch durch die Handlung überzeugt. Sympathische Charaktere und ein interessanter Weltenaufbau bieten eine Geschichte mit viel Potenzial in einem lockeren Schreibstil! 




 5 von 5 Elchen


Vielen lieben Dank an die Autorin River Williams und die Agentur "Spread and Read"
für das bereitgestellte Rezensionsexemplar, welches ich ihm Rahmen
einer Blogtour erhalten habe!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen