Samstag, 29. Juli 2017

[Crafting] Karte - Seagull Birthday Wishes

Huhu ihr Lieben,

Geburtstagskarten sind irgendwie immer
Mangelware.. egal wie viele ich fertige,
sie sind ständig leer. Daher hier ein maritimes
Birthday Kärtchen mit süsser Seemöwe!


 Coloriert habe ich mit Copics und anschließend
noch ein wenig Spectrum Sparkle Noir - Crystal Clear
auf meine Möwe aufgetragen...

Möwe und Schrift sind durch 3D-Klebepads erhöht. 

 

Materialien:

Stempel - My Favorite Things - Seaside Seagulls
Stempel - My Favorite Things - Adorable Elephants (text)
Die-namics - Stitched Sentiment Strips
Die-namics - Double Scallop Border
Cardstock - Kartino - Basic - 0001 - weiß
Cardstock - Kartino - Premium - 948 - senfgelb
Cardstock - Kartino - Basic - 0026 - oceanblau
Cardstock - Faltkarten - leinenweiß

 

I'd like to enter my card to some challenges:

SEME Challenge - #90 - Maritim



Hugs Elchi
xxx


Stöbern im Shop von Stamping Fairies

Freitag, 28. Juli 2017

[Crafting] Karte - PP-Stamps - Eigentlich wollte ich die Welt retten...

Huhu ihr Lieben,

die Tage gab es ja wieder neue Stempelchen von PP-Stamps
und diesen genialen Spruch musste ich natürlich gleich
auf einem Kärtchen verarbeiten! 


Den Hintergrund habe ich mit einem Stencil von FabScraps und 
Memento und Faltkarten Stempelkissen gewischt.

Der Schirm ist eine Stanze von Magnolia und mit 3-D-Klebepads
erhöht auf den Hintergrund geklebt, so dass er sich leicht abhebt.


Materialien:
 
Stempel - PP-Stamps - Eigentlich wollte ich die Welt retten...
Stanze - Magnolia Doohickey Die - Lovely Umbrella
Stencil - FabScraps - 8" x 8" - Waterdrops
Stempelkissen - Varsafine - Onyx Black (for text)
Stempelkissen - Memento - Sweet Plum
Stempelkissen - Memento - Lulu Lavender
Stempelkissen - Faltkarten - 22 - salmon
Cardstock - Kartino - Basic - 0001 - weiß
Cardstock - Kartino - Premium - 937 - flieder



Hugs Elchi
xxx

 
Stöbern im Shop von PP-Stamps

Donnerstag, 27. Juli 2017

[Crafting] Babykarte - MFT - Adorable Elephants - Zwillinge

Huhu ihr Lieben,

heute habe ich wieder ein Babykärtchen!
Dieses Mal jedoch Zwillinge!
 

Entschieden habe ich mich wieder einmal für die süssen Elefanten
von My Favorit Things und im CAS-Stil. Farblich auch relativ
neutral nur der Sternchenhintergrund, der mit einem Stencil gewischt
ist, weißt daraufhin, dass es sich um ein Mädchen und einen Jungen 
handelt...


Materialien:
Stempel - My Favorite Things - Adorable Elephants
Stanzen - Die-Namics - Adorable Elephants
Stanzen - Memory Box - Cosmic Star Set
Stanzen - Memory Box - Puffy Clouds
Stencil - Memory Box - Stars Starry Nights
Cardstock - Kartino - Basic - 0001 - weiß
Cardstock - Kartino - Premium - 957 - hellgrau


Hugs Elchi
xxx

Stöbern im Shop von Kartino

Die Märchenspinnerei - Buch #7 - Cover-Release

 
Huhu ihr Lieben,
 
heute darf ich euch bereits das Cover zum 7. Band
der Märchen-Reihe zeigen!

Erscheinungstermin: 13. August 2017
 



"Meerschaum" - Anna Holub
 
 
Kopenhagen im Winter.
Ein verklungenes Lied.
Blutige Gischt.

Wer ist diese geheimnisvolle Frau mit den meerblauen Augen?
Als Journalist glaubt Oliver Welker, mittlerweile Menschenschicksalen gegenüber abgebrüht zu sein. Und Reportagen über Flüchtlinge sind auch nicht mehr neu. Doch das Foto seines Kollegen Mathieu lässt ihn nicht mehr los. Bald ist er in einem Strudel aus Mord, Intrigen und Korruption gefangen, in dem Menschenschmuggel nur das Bruchstück eines viel größeren Puzzles ist. Kann Oliver es schaffen, seine geheimnisvolle Schöne zu retten oder ist auch sie nicht, was sie scheint?
Hans Christian Andersens traurige Meerjungfrau trifft Skandinavien-Thriller. In Anna Holubs Neuerzählung eines der größten Klassiker sind die Risiken hoch, das Klima mörderisch und selbst die Prinzen sind schon lange nicht mehr so ritterlich, wie man es sich wünschen mag.

Band 7 aus der Reihe der Märchenspinnerei.

 
 
Author: Anna Holub
Series: Märchenspinnerei, Book 7
Genres: Märchenadaption, Skandinavienkrimi
Publication Year: 13. August 2017

 
 
Wie findet ihr das Cover? 

Liebe Grüße 
eure Elchi

Mittwoch, 26. Juli 2017

[REZENSION] "Ein Sommer fürs Leben" - Katie Jay Adams

Autorin: Katie Jay Adams
Originaltitel: Ein Sommer fürs Leben
Verlag: (26. Juli 2017)

Seitenzahl: 296
Genre: Liebesroman / Chick-Lit

e-book: B0747Z238J   / 0,99 €
Taschenbuch: folgt   /  €

Teil einer Reihe? Nein






Inhaltsangabe:

Emilys Leben steht Kopf. Ihre Ehe ist gescheitert und sie flüchtet sich zurück in ihr Elternhaus. Die Situation scheint sie zu überfordern, erst noch ein Leben in Luxus und dann zurück bei Daddy und der kleinen Schwester in einfachen Verhältnissen. Als ihr ein lukratives Jobangebot winkt, kann sie dieses natürlich nicht ausschlagen… Und dann ist da noch Chris, der irgendetwas in ihr regt und mehr mit ihrem neuen Leben gemein hat als ihr lieb ist. Das Chaos ist einfach zu perfekt!


Meine Meinung:

„Ein Sommer fürs Leben“ von Katie Jay Adams ist ein wundervoller Roman, der mal nicht in einer rosaroten Welt spielt, sondern im realen Leben. Es ist das zweite Buch der Autorin und die Botschaft, die sich wie ein roter Faden durch die Geschichte zieht, ist eindeutig: „Das Leben ist kein Wunschkonzert!“ Man muss kämpfen um an sein Ziel zu kommen, denn der Weg dahin ist nicht immer einfach und auch Rückschläge gehören dazu, doch man sollte niemals die Hoffnung aufgeben!

Die Autorin hat es wieder einmal geschafft mich direkt von Beginn an die Geschichte zu fesseln. Tiefgründig und emotional wird die Geschichte aus Sicht der Hauptprotagonistin Emily, deren Leben gerade total Kopf steht, wiedergegeben.

Die Charaktere sind gut durchdacht und hervorragend gezeichnet. Sie alle haben Ecken und Kanten, wirken dadurch lebendig, da ein jeder auch sein eigenes Päckchen zu tragen hat und sind sehr facettenreich.

Emily, die mit der ganzen Situation völlig überfordert ist, und durch ihre tollpatschige Art von einem Fettnäpfchen zum nächsten stolpert, brachte mich immer wieder zum Schmunzeln. Doch auch schafft sie es irgendwie die Situation zu meistern und macht eine tolle Entwicklung durch.

Kim, Emilys kleine Schwester ist für mich jedoch der heimliche Star der Geschichte. Sie ist einfach herzallerliebst. Trotz ihres schweren Unfalls, der sie an ein Leben im Rollstuhl fesselt, ist sie eine fröhliche, junge Frau, die das Leben liebt – zudem ist sie nicht auf den Mund gefallen.

Chris scheint manchmal ein extrem rauer Typ zu sein, doch auch er hat einen weichen Kern. Er ist einfach charmant, sexy und extrem geheimnisvoll.

Aber auch die Nebencharaktere sind gut gewählt und zaubern in Verbindung mit den malerischen Beschreibungen der Umgebung Kaliforniens und den traumhaften Weinbergen eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Eine Geschichte, voller Emotionen und Schicksalsschlägen, die tiefgründig daher kommt, aber ebenso eine Leichtigkeit ausstrahlt, dass man dank des flüssigen Schreibstils und den unvorhersehbaren Wendungen gespannt über die Seiten fliegt und sich fragt was als nächstes kommen mag.  Zudem ist das Ende wirklich gelungen und wartet so kurz vor Schluss nochmal mit einer Überraschung auf. Der abschließende Epilog rundet die Geschichte ergänzend perfekt ab.


Fazit:

„Ein Sommer fürs Leben“ von Katie Jay Adams ist ein tiefgründiger Roman, voller Emotionen und Schicksalsschlägen, der  trotz allem mit einer Leichtigkeit daher kommt. Lebendige Charaktere und eine stimmige Atmosphäre gepaart mit einem frischen Schreibstil sorgen für ein wahres Leseerlebnis!



5 von 5 Elchen

Vielen lieben Dank an die Autorin Katie Jay Adams und die Agentur
"Netzwerk Agentur Bookmark" für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Sonntag, 23. Juli 2017

[REZENSION] "Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt" - Kristina Günak

Autorin: Kristina Günak
Originaltitel: Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt
Verlag: LYX (24. April 2017)

Seitenzahl: 288
Genre: Liebesroman

e-book: B01N904MUF   / 8,99 €
Taschenbuch: 978-3736304659   / 10,00 €

Teil einer Reihe? Nein





Inhaltsangabe:

Bea Weidemann arbeitet in einem kleinen Verlag, dessen letzter Lichtblick der Bestseller-Autor Tim Bergmann ist, da der Verlag derweil in finanziellen Schwierigkeiten steckt und kurz vor dem Aus steht. Allerdings erweist Tim Bergmann sich als extrem schwierig und ist nicht sonderlich davon überzeugt für irgendwelche Werbezwecke sein Buch betreffend im Rampenlicht zu stehen und dem Verlag somit aus der Patsche zu helfen. Bea wird jedoch abkommandiert als persönliche Beauftragte für eben diesen Autor zu Verfügung zu stehen und ihn auf Schritt und Tritt bei einer Lesereise zu begleiten…


Meine Meinung:

„Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ von Kristina Günak ist ein Liebesroman, der mich eher enttäuscht zurück gelassen hat. Für mich ist es eigentlich eher nur ein Roman, denn die Liebe und Emotionen habe ich leider vergeblich gesucht.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir nicht sonderlich leicht gefallen und der Plot braucht ziemlich lange um erst einmal auf den Punkt zu kommen. Die Geschichte ist sehr langatmig, da sie ohne richtige Handlung und ohne jeglichen Spannungsbogen einfach so vor sich hin plätschert. Zwar besitzt sie hier und da einzelne humorvolle Spitzen und lies sich durch einen einfachen Schreibstil leicht lesen; allerdings kam mir dieser ansonsten eher recht gefühllos vor. Keine richtigen Höhen und Tiefen, keine plötzlichen Wendungen oder Überraschungen, alles war wenn eher relativ vorhersehbar oder eben auf einer Ebene.

Eine Flut aus Nebenschauplätzen und Familienwirrwarr haben eher von der eigentlichen Geschichte abgelenkt, statt die Handlung zu formen und zu unterstreichen. Den einzigen Pluspunkt kann ich für die Grundidee und die Thematik „das Arbeitsleben eines Verlages mit Blick hinter die Kulissen“ geben, dessen Potenzial jedoch nicht vollständig ausgeschöpft wurde. Diese Einblicke haben mir sehr gut gefallen.

Aber nicht nur der Plot blieb emotionslos und ohne Tiefgang. Auch die Hauptcharaktere blieben blass und ich konnte keine richtige Beziehung zu ihnen aufbauen. Ihre Gedankengänge blieben mir mehr oder weniger verborgen oder waren mir völlig fremd. Ihr ganzes Tun und Handeln lies mich eher kalt und auch ihre zwischenmenschliche Beziehung kratzte nur am Rande der Emotionen und blieb ansonsten eher oberflächlich. Ihre Persönlichkeit ist irgendwie durchweg auf einem Punkt stehen geblieben und ich konnte keine wirkliche Entwicklung ausmachen. Ein wenig mehr Emotionen, ein Hauch mehr Romantik und (gerne auch feurige) Leidenschaft hätten der Geschichte gut getan und mehr Leben eingehaucht.

Des Weiteren gingen mir die Hauptcharaktere mit ihrer Art und ihrem Umgang miteinander teils eher auf den Nerv und wirkten mmh wie soll ich sagen zu klischeehaft und naiv. Sind vielleicht nicht ganz die richtigen Worte, aber ich hätte beide einfach gegen die Wand klatschen können. Die Nebencharaktere fand ich hingegen jedoch sehr gut gewählt und auch passend gezeichnet.

Ansonsten empfand ich die Geschichte jedoch leider eher als Aneinanderreihung von langweiligen Geschehnissen, die irgendwie miteinander verstrickt sind um am Ende ein Gesamtbild zu ergeben und die Auflösung ergeben, weshalb sich unsere Charaktere so sind, wie sie sind. Mit einem seichten Happy End, das zu einer seichten Geschichte passt, aber eben nicht vom Hocker haut.


Fazit:

„Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt“ von Kristina Günak ist ein Liebesroman, der mich eher enttäuscht zurück gelassen hat. Die Geschichte plätschert leider nur seicht vor sich hin – es fehlt an Emotionen und Tiefgang um diese und auch ihre Charaktere lebendig werden zu lassen!


 2 von 5 Elchen
 

Vielen lieben Dank an LYX / Bastei Lübbe für das bereitgestellte Rezensionsexemplar, 
welches ich ihm Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks erhalten habe!

[Crafting] Karte - AEH-Design - Monster mit Muschel

Huhu ihr Lieben,

endlich habe ich mal eines der süssen Sommermonster
von AEH-Dsign eingeweiht! Ich finde die Motivstempel
ja einfach zu knuffig und auch die Texte sind mega genial!


Die Seepferdchen, manche Muscheln und Seesterne
sind aus goldenem Spiegelkarton gestanzt. Die große
Muschel ist aus kupferfarbenem Metallic-Cardstock .

Hier und da vereinzelt noch ein paar Peerlchen,
die sich überall, wie Unterwasser auch, absetzen...

Coloriert habe ich wieder mit Copics und an einzelnen
Stellen noch ein wenig Spectrum Noir Sparkle aufgetragen.
Das gibt so schöne glitzernde Effekte! 

Auf dem letzten bild seht ihr nochmal so schön die Unterschiede
zwischen den einzelnen verschiedenen Papieren!


Materialien:

Stempel - AEH-Design - Monster mit Muschel
Stempel - AEH-Design - Monstersommersprüche
Stanze - JM Creation - Etiketten
Stanze - Memory Box - Swimming Seahorses
Stanze - Memory Box - Seaside Treasures
Stanze - Memory Box - Small Ringlets
Stempelkissen - Memento - Tuxedo Black (for image)
Stempelkissen - Versafine - Onyx Black (for text)
Cardstock – Kartino – Basic – 0025 – lagunenblau
Cardstock - Kartino - Nature - 323 - braun (Recycling)
Cardstock - Kartino - Metallic - 0075 - cuba-metallic
Designpapier - 12 x 12" - FabScraps – Beach Huts



I'd like to enter my card to some challenges:

Kartino - Juli 2017 - Sonne, Strand & Me(h)r
(bereits die Nacht noch in FB eingetragen)
AEH-Design - #33 - Lieblings AEH-Design Textstempel
Stempelküche - #74 - Urlaub
Fairytale-Challengeblog - #172 - An der Küste

Hugs Elchi
xxx

Samstag, 22. Juli 2017

[Crafting] Karte - MFT - Happy Hippos

Huhu ihr Lieben,

heute habe ich eine schnelle und simple
One-Layer- Geburtstagskarte mit einem
der neuen schnuckeligen Hippos!



Der Hintergrund ist wieder mit Aquarellfarbe gekleckert
und coloriert habe ich mit Copics!




Materialien:

Stempel + Stanzen - My Favorite Things - Happy Hippos
Aquarellfarben - Cotman Water Colour - Winsor & Newton - Permanent Rose
Aquarellfarben - Cotman Water Colour - Winsor & Newton - Mauve

 

Hugs Elchi
xxx


Stöbern im Shop von Stamping Fairies

Freitag, 21. Juli 2017

Die Märchenspinnerei - Das 7. Feenrätsel


Huhu ihr Lieben,
 
gestern kam bereits das 7. Feenrätsel
aus dem hohen Norden Skandinaviens angeschwommen
und der Klappentext klingt wieder sehr verlockend
und auch das Cover ist wieder total klasse! 
 

Mehr dazu jedoch erst in den kommenden Tagen...


Die Märchenspinnerei

 
 
 

Und welches Märchen wird es sein?
Könnt ihr es erraten und wer freut sich mit mir?

Blubbernde Grüße aus dem Feenturm
eure goldene Fee

Donnerstag, 20. Juli 2017

[Crafting] Verpackung - Sommerliche Schokiverpackung für Quadratische Rittersport

Huhu ihr Lieben,

heute habe ich mal keine Karte
sondern eine Schokiverpackung!

Besser gesagt, eine quadratische Schokiverpackung
um eine Tafel Ritter Sport Schokolade sommerlich zu verpacken...


Der geniale Spruch ist von PP-Stamps und passt
wie ich finde einfach hervorragend um jemandem
ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern!


Das tolle Design-Papier von FabScraps ist einfach
herrlich sommerlich mit den sanften Streifen in
rosa, beige und apricot.

Dazu einfach noch eine tolle Blüte mit tropischen Blättern
und ein wenig Bling Bling. Aber auch die Rückseite ist nicht
nackig geblieben... dort findet man einen rosa Flamingo vor...
 

Materialien:

Stempel - PP-Stamps - Schokispruch - H - 1723
Stanzen - Stampin'Up - Pflanzen-Potpourri
Stanze - Kesi'Art - Flamand Rose
Stempelkissen - Versafine - Onyx Black
Cardstock - Kartino - Premium - 924 - aprikot
Cardstock - Kartino - Basic - 0017 - hellgrün
Cardstock - Kartino - Nature - 323 - braun (Recycling)
Designpapier - 12 x 12" - FabScraps - Lighthouses



Hugs Elchi
xxx

Stöbern im Shop von PP-Stamps
Stöbern im Shop von Kartino

Freitag, 14. Juli 2017

[Crafting] Hampton Art - Stamp Perfect - Anleitung

Huhu ihr Lieben,

heute ist meine Stamping Fairies Bestellung mit vielen neuen Stempelchen
von MFT und Whipper Snapper gekommen. Und ich habe mir endlich ein
Stamping Tool gekauft! Entschieden habe ich mich für das "Stamp Perfect"
von Hampton Art 10 x 10"!

Da ich es natürlich gleich ausprobieren musste, habe ich auch eine kleine
bebilderte Anleitung dazu erstellt...


Das "Stamp Perfect" gibt es in zwei Größen!

Die jeweilige Stempelfläche beträgt
beim kleinen Tool: 14 x 18,8 cm
beim großen Tool: 21,5 x 21,4 cm

Ich habe mir das große Tool zugelegt, da ich gerne mal Karten in
15 x 15 cm werkele... 
 

Zu erst positioniert ihr euer Papier, welches bestempelt werden soll.
Ihr könnt es mit zwei kleinen flachen Magneten stabilisieren, damit
es euch nicht verrutscht.

Anschließend positioniert ihr eure Stempelchen,
dort, wo sie abgedrückt werden sollen. Bitte noch unbestempelt mit
der Abdruckfläche nach unten zum Papier hin auflegen.
 

Nun klappt ihr den Deckel, welcher euch als riesiger Acrylblock dient,
herunter und drückt eure Stempelchen leicht an.
Vorsicht: Neue noch nicht benutzte Clearstamps bleiben
gerne mal am Papier haften, daher bitte vorsichtig sein
beim Aufklappen, sonst bleibt euer Papier trotz Magnete haften.
 

Nachdem eure Stempel positioniert sind, klappt ihr den Deckel
vorsichtig wieder auf und tupft eure gewünschte Stempelfarbe
auf eure Stempel.
 

Eure Stempel sitzen an der richtigen Position und sind eingefärbt?
Prima, dann könnt ihr nun den Deckel wieder vorsichtig
zuklappen und eure Stempelchen auf dem Papier abdrücken.
Am besten übt ihr, sobald die Stempel auf dem Papier liegen
nochmals leichten Druck aus, wie bei einem normalen Acrylblock
auch.
 

Sollte der Stempelabdruck an manchen Stellen nicht richtig
abgedrückt haben, oder euch ist der Abdruck noch zu sachte,
so könnt ihr nun immer wieder an genau der gleichen Stelle
nachstempeln und dies ausbessern. Denn der Deckel mit eurem
Stempel klappt stets an der gleichen Stelle auf und zu.
 

Dann habe ich noch eine kleine Anmerkung:

Einige haben es vielleicht schon gesehen, andere noch nicht...
MFT hat ein neues Verpackungs-Design!

Hier seht ihr das brandaktuelle Set "Happy Hippos"!
 

Auch im Innenteil hat sich etwas geändert.

Der Folienaufleger besteht nun nicht mehr aus zwei Einzelteilen,
sondern ist nun miteinander verbunden...
 

Ganz liebe Grüße
eure Elchi



Stöbern im Shop von Stamping Fairies