Montagsfrage #5

Elchi | Montag, 2. März 2015 |
Heute möchte ich bei der Montagsfrage von Buchfresserchen teilnehmen...



Glaubst du, dass Bücher dein Denken / Handeln schonmal beeinflusst haben?


Ich würde sagen auf jeden Fall, auch wenn ich mir dessen vielleicht nicht direkt bewusst bin, aber es bleibt doch immer etwas im Unterbewusstsein hängen.

Schließlich stecken oftmals viele tolle Recherchearbeiten über unterschiedliche Kulturen oder gewisse Themen in den Geschichten der Autoren, die der Leser beim Lesen so ganz nebenbei aufnimmt.

Auch ist es oft so, dass der Autor durch das Handeln und Denken seiner Charaktere an den Leser appeliert über gewisse Situationen und Handlungen nachzudenken!
Dies fällt mir am meisten bei Dystopien auf!

Da ich ja besonders gerne im Bereich Fantasy - Mythologie, Märchen und Sagen lese, kam es zu Beginn öfter vor, dass ich manchmal nachdem ich einen Begriff in einer Geschichte aufgeschnappt habe, mir ncoh weiteres Material zu dem Them beschaffen habe, da es mich einfach fasziniert hat und ich gerne mehr darüber erfahren wollte...


Wie sieht es bei euch aus?
Habt ihr schonmal bewusst anders gehandelt?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen