Leseverhalten - Julia Adrian + Gewinnspiel

Elchi | Mittwoch, 4. November 2015 |



Name / Autorennamen (Pseudonyme): 

Julia Adrian

Geburtstag:
11. Januar 1991

Geburtsort:
Bonn

Homepage / Blog: 




Was bedeutet Lesen für dich?
 

Andere Leben zu leben.


Hast du als kleines Kind schon gerne gelesen?
 

Ja.


Welche waren deine liebsten Kinderbücher?
 

»Der Wolf und die Sieben Geißlein« - von dem hatte ich Jahrelang Alpträume, noch heute 
kann ich mich daran erinnern. Dann liebte ich »Mein Urgroßvater und ich« - eines der erste
Bücher, das ich ganz alleine gelesen hatte. Und natürlich jede Zeitschrift von »Sailor Moon«.
Über die wurde ich zum Lesejunkie.


Was ist dein ältestes Buch im Regal?
 

Da ich viele Bücher auf Flohmärkten kaufe, habe ich dutzende »alte« im Regal.
Manche sind sogar noch in altdeutscher Schrift. Wie alt das Älteste ist, kann
ich grad gar nicht sagen ... und den Titel auch nicht.


Welche Genres liest du am liebsten?
Welche Genres liest du nicht so gerne?
Und warum?
 

Ich liebe Krimis und Thriller - wahrscheinlich, weil ich als Jugendliche all die Kriminalromane
meiner Mama durchgesuchtet habe. Agatha Christie, Edgar Walace oder Nadgio March
waren die ersten Autoren, deren Namen ich mir merken konnte. Ich lese auch sehr gerne
Fantasy, wenngleich ich da nicht alles mag. Liebesgeschichten schaffen es hin und wieder
in mein Regal. Klassische Literatur sammele ich mir zwar von Flohmärkten zusammen,
lese es aber noch viel zu wenig. Ich kann gar nicht sagen, ob es ein Genre gibt,
das ich so gar nicht mag.


Wer ist dein(e) Lieblings-Autor/in?
 

Ich liebe die Welt, die J.K. Rowling erschaffen hat. Ich habe ihre Bände
verschlungen, nachts davon geträumt und ewig auf die Eule mit meiner
Einladung gewartet. Ich konnte alle Zaubersprüche auswendig, sogar
manche Textpassagen. Was J.K. Rowling da erschaffen hat, ist so
gewaltig, dass ich nicht anders kann, als sie dafür zu bewundern.
 

Wie sehen deiner Meinung nach die perfekten Charaktere aus?
Welche Eigenschaften sollten sie besitzen?
 

Sie sollten vor allem nicht perfekt sein. Oder - was noch schlimmer ist: Glauben
sie seien unscheinbar und ach so hässlich und in Wirklichkeit sind sie die
nächste Ballqueen. Für mich ein schreckliches Klischee. Der »perfekte«
Charakter braucht für mich vor allem Geheimnisse und eine Vergangenheit,
eine Geschichte. Das macht ihn für mich greifbar und real.


Liest du lieber Bücher mit Happy End oder ohne?
 

Gemeine Frage. Ich liebe Happy Ends, ganz klar. Aber ein Buch mit einem
Unhappy End lässt mich einfach nicht mehr los. Es verfolgt mich noch
Tagelang, manchmal für den Rest meines (bisherigen) Lebens. Sagen wir
es also so: Ich hoffe immer auf ein Happy End und manchmal muss es einfach
eines geben, aber wenn es gut gemacht ist, dann bevorzuge ich doch die
Geschichten mit dem Unhappy Ending.


Darf eine Geschichte auch total skurril und abgefahren sein,
oder sollte sie trotz Fantasy-Elemente lieber authentisch wirken?
 

Das kommt drauf an. Generell bevorzuge ich eine gewisse Logik hinter allem.
Ansonsten wirkt es zu wahllos und zufällig auf mich. Da kommt die Krimileserin
durch. Wenn es nur Chaos ist und einfach unwillkürlich und sinnlos, dann mag
ich es in der Regel nicht lesen.



Was gefällt dir an einem Buch überhaupt nicht?
 

Wenn mir beim ersten Satz klar ist, wie es endet. Oft ein Grund, warum ich nicht
über die ersten Seiten hinaus komme. Schlimmer noch, wenn der Klappentext
das Ende verrät. Ärgert mich furchtbar. Und grobe Logikfehler.

 
Hast du schon mal ein Buch abgebrochen, weil es dir so gar nicht gefallen hat?
Und wenn ja, welches?
 

Ja. Doch. Zumeist Selfpublisher-Bücher, wie ich zu meiner Schande gestehen muss.
Wobei ich eben da auch die schönsten Geschichten gefunden habe. Ist wie bei der Schatzsuche.
Es gibt aber auch andere Bücher, von berühmten Autoren, die bis heute darauf warten,
zu Ende gelesen zu werden. »Needful Things« von Stephen King zum Beispiel.
Ich finde es furchtbar langatmig.

 
Was hältst du von Buchreihen? Liest du sie gerne?
Wenn ja, wie viele Bände sollte eine Reihe deiner Meinung nach höchstens haben,
oder ist dir die Länge egal? (z. B. bevorzugt: Dilogie, Trilogie, …)
 

Das ist mir im Grunde egal. Wenn eine Geschichte gut ist, dann kann sie für
mich gar nicht genug Fortsetzungen haben.


Wie stehst du zu Buchverfilmungen?
Schaust du sie gerne oder magst du sie eher nicht so?
 

Oft werden die Filme den Büchern nicht gerecht, dennoch gucke ich sie gerne.
Ich glaube, man darf da nicht zu sehr vergleichen. Ich versuche also, den Film
als Einzelwerk zu betrachten und dann gefällt er mir meist sehr gut. Aber ich
bevorzuge ganz klar die Bilder in meinem Kopf, die beim Lesen entstehen.


Hörst du auch Hörbücher? Wenn ja, welche Genres?
Und was gefällt dir an einem Hörbuch besonders?
 

Ich liebe »Die drei ???«. Früher hörte ich sie rauf und runter. Heute komme ich
da kaum noch zu. Aber wenn ich Zeit hätte, würde ich wieder die hören.
Hörbücher nutze ich eher weniger, bis gar nicht.

 
Bevorzugst du Taschenbücher, Hardcover Ausgaben oder E-Books?
Und warum?
 

Taschenbücher, weil sie sich so leicht lesen lassen und eben »echt« sind.
Das Gefühl ein Buch in den Händen zu halten, gehört für mich einfach dazu.
E-Books lese ich nur hin und wieder, wenn es keine Printausgabe gibt.
Hardcover sind mir meistens zu teuer.


Wie wichtig ist dir das Cover eines Buches?
 

Beim Kauf achte ich darauf. Wenn ich ein Buch aber erstmal lese, spielt es
keine Rolle mehr, sondern nur noch die Geschichte. Was ich schön finde,
ist wenn die Cover einer Reihe oder eines Autoren optisch zueinander
passen. Hat auch einen gewissen Wiedererkennungswert. Und da ich Titel
so leicht vergesse ...

 
Hattest du schon mal ein besonderes Erlebnis mit irgendeinem Buch?
 

Mich haben zu viele Bücher berührt, als dass da eines herausstechen würde.
Ich träume oft von den Dingen, die ich zuvor gelesen habe. Das ist immer
ein gutes Zeichen und spricht für die Geschichte.


In welches Buch würdest du dich gerne einmal selbst hinein träumen?
 

Harry Potter - ohne Zweifel und sofort! Braucht es da noch einer Erklärung?

 
Wenn dein Leben ein Buch wäre, welchen Titel würde es tragen?
 

»Dreimal Mama, bitte« - meine Kinder sind einfach
das Wichtigste in meinem Leben.

 
Hast du ein strukturiertes Leseverhalten?
Sprich liest du regelmäßig, z. B. jeden Abend und auch immer nur ein Buch
nach dem anderen? Oder liest du auch mal mehrere Bücher gleichzeitig
und dabei auch querbeet durch die Genres?
 

Ich lese momentan viel zu selten, habe aber immer mehrere Bücher gleichzeitig
am Start und je nachdem wo ich gerade bin (Wohnzimmer, Bad, Schlafzimmer,
Küche), lese ich das jeweils dort wartende Buch weiter. Chaotisch, aber
funktioniert ganz gut. Nur wenn mich ein Buch total fesselt,
wandert es mit mir durchs Haus.

 
Wo liest du am liebsten?
 


Im Bett.


Was gehört für dich zu einem gemütlichen Lesenachmittag / -abend dazu?
 

Ruhe - und eine kuschelige Decke, vielleicht noch ein Tee.
Und natürlich ein gutes Buch.


Knabberst und naschst du ganz gerne mal beim Lesen?
Wenn ja, was?
 

Eigentlich nicht. Nur wenn ich irgendwann merke, dass ich seit Stunden
lese und das Essen vollkommen vergessen habe, mache ich mir irgendwas,
das ganz schnell geht und sich leicht nebenbei essen lässt.
Was es ist, ist mir fast egal.


Darf ein Buch Leserillen  / Eselsohren / Kaffeeflecken oder sonstige Mängel
haben, oder sollte es möglichst neu aussehen (auch nach dem Lesen)?

Für mich darf ein Buch seine eigene Geschichte erzählen.
Wenn ich auf eines mit Tee kleckere und es Jahre später erneut lese,
erinnere ich mich daran. Das ist ... irgendwie schön.



bisher erschienene Bücher:

Die Dreizehnte Fee


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------   
Gewinnspiel:

Platz 1: 1 eBook (Teil 1 oder Teil 2 - nach Wahl) + je 1x alle 4 Lesezeichen
Platz 2 und 3: je 1x alle 4 Lesezeichen 


Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu hüpfen?

Hinterlasst einfach einen Kommentar und verratet mir was eure 
Lieblingsmärchen sind!
Gerne auch was eure liebsten Märchenadaptionen sind!
Vielleicht entdecke ich dabei ja auch noch eine Geschichte, die ich gerne lesen mag!


Teilnahmebedingungen:



- ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs- / Sorgeberechtigten
- keine Barauszahlung des Gewinns
- keine Haftung und Ersatz bei Verlust auf dem Postweg
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen 

- Versand nach Deutschland, Österreich und die Schweiz
- persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet
und an die Autorin weitergegeben

- euer Name wird im Gewinnfall auf meinem Blog öffentlich bekannt gegeben

Teilnahmeschluss ist am 13.11.2015 um 20.15 Uhr!

Viel Glück!

Kommentare:

  1. Meine Lieblingsmärchen sind der gestiefelte Kater, Aschenputtel und schneeweißchen und Rosenrot. :)

    AntwortenLöschen
  2. von Karin Felme per E-mail erhalten:

    Hallo,
    gerne versuche ich mein Glück beim Gewinnspiel 13.Feen...mein Lieblingsmärchen ist "der Fischer und seine Frau"...schöne Geschichte von jemanden, der sehr undankbar ist, außerdem mag ich die gereimten Stellen in der Geschichte.

    LG..Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hey, das ist ein toller Gewinn da mach ich auch gerne mit

    Meine Lieblingsmärchen sind der gestiefelte Kater, und König Drosselbart, aber auch Frau Holle und das kleine listige Rumpelstilzchen gefällt mir sehr

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen,

    meine Lieblingsmärchen sind Hänsel und Gretel, Schneewittchen und die Schöne und das Biest! Als Märchenadaption fand ich Maleficent ganz toll! :-)

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  5. Huhu

    Mein Lieblings märchen ist Schneeweißchen und Rosenrot sowie Aschenputtel und Zwergnase =)

    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  6. oh toll was fantasymäßiges... :) da muß ich ja mein glück versuchen...
    mein lieblingsmärchen... ich mag ganz viele von andersen, weil sie kein happy end haben, so wie das leben ebend auch ist... am ende wird nicht immer alles gut...
    die gänseblume und der standhafte zinnsoldat sind wundervoll...

    AntwortenLöschen
  7. Huhu,
    ich fand das Interview klasse. Schön, wenn man mal ein wenig privates über einen Autoren erfährt :)

    Meine Lieblingsmärchen sind Dornröschen und Schneewittchen. Meine Großmutter hat sie mir früher zum Einschlafen erzählt und jedes Mal durfte ich mir aussuchen, wie denn der Prinz und sein Pferd aussehen :D

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  8. Huhu!

    Mein Lieblingsmärchen ist "Die Gänsemagd"... Das Ende Faladas fand ich schon als Kind schauerlich und es hat mich erbost. Und zugleich fasziniert, dass Falada trotzdem noch für die Prinzessin da war: "O du Falada, da du hangest..."
    Und weil die böse Magd eben so böse war, hat mich ihr Ende durchaus zufrieden gestellt :)

    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  9. Huhu
    Meine lieblingsmàrchen sind:
    Aschenputtel, Rapunzel und Dornröschen Schuß und die kleine Meerjungfrau
    ^.^

    AntwortenLöschen
  10. Oh ich liebe König Drosselbart, der gestiefelte Kater und Dornrößchen. Die beste Adaption davon ist für mich definitiv Meleficent und der Hutmacher aus Alice im Wunderland.

    Liebe Grüße Anja Abendrot
    minifamily1@arcor.de

    AntwortenLöschen