Waiting on Wednesday #4 2015

Elchi | Mittwoch, 18. Februar 2015 | 4 Kommentare
Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, 
welches von Breaking the Spine gehostet wird.
Dabei wird immer ein Buch vorgestellt, welches demnächst erscheinen wird 
und man schon sehnsüchtig erwartet.


"Die rote Königin - Die Farbe des roten Blutes" - Band 1 - Victoria Aveyard

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz … --- Fesselnd, vielschichtig und voller Leidenschaft: Viktoria Aveyard entwirft eine faszinierende Welt mit einer starken Heldin, die folgenschwere Entscheidungen treffen muss. Es geht um Freundschaft, Liebe und Verrat, um Politik, Intrigen und Rebellion, um Gut und Böse – und jede Schattierung dazwischen.



Warum ich darauf warte?

Der Klappentext klingt super und das Cover sieht auch total klasse aus!
Der Kampf Gut gegen Böse, Freundschaft, eine Liebe, die so nicht sein darf, Verrat und fiese Intrigen vermischt mit einem Hauch Fantasy - klingt doch einfach spannend!
Auch hat das Buch im Original schon mehrere Top-Bewertungen erhalten...
Daher ein Must-Read!


voraussichtliches Erscheinungsdatum: 
28.05.2015


Was ist euer Waiting on Wednesday?
Worauf freut ihr euch schon?

Eine kleine Bitte an Euch

Elchi | Dienstag, 17. Februar 2015 | 4 Kommentare
Huhu ihr Lieben,

ich habe eine kleine Bitte an alle von euch, die mir über Facebook folgen...

Mir kam zu Ohren, dass einige von euch schon lange keine Beiträge von mir mehr angezeigt bekommen haben und das obwohl ich dort sogar öfter etwas poste, wie auf meinem Blog...
Auch ist mir selbst aufgefallen, das die Beitragsreichweite doch sehr zurück gegangen ist und das obwohl über 300 Likes auf der Seite zum Blog sind. Das ist doch alles sehr merkwürdig...

Allerdings hat mir nun eine andere Bloggerin gesagt, dass es einen Trick gibt, wie die Posts wieder angezeigt werden und nicht im Facebook-Filter untergehen.

Dazu müsst ihr, falls ihr meiner Seite folgt logischerweise auf "Gefällt mir" drücken und anschließend noch ein Häckchen bei "Benachrichtigungen erhalten" setzen!



Wäre lieb, wenn ihr mal schauen könntet ob das so bei euch eingestellt ist, damit ihr wieder mein Posts sehen könnt!

Habt vielen lieben Dank!
Eure Elchi


Hier auch nochmal der Link zu meiner Facebook-Seite:

[REZENSION] "Nosferatu - Vom Vollmond geweckt" von Barbara J. Zister

Elchi | Dienstag, 17. Februar 2015 | Kommentieren
Autorin: Barbara J. Zister
ebook: 400 Seiten
Verlag: impress (Carlsen) (Februar 2015)
Genre: Jugendbuch / Fantasy
Originaltitel: Nosferatu - Vom Vollmond geweckt
vom Hersteller empfholenes Alter: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-646-60101-5
Preis: € 3,99 [D]

Teil einer Reihe? ???


www.carlsen.de






Inhaltsangabe:

Das Leben der jungen Finny scheint total verkorkst zu sein. Damals ein It-Girl, versteckt sie sich heute in einem dunklen Keller. Denn sie darf nicht mit dem Mondlicht in Berührung kommen. Und warum? Weil etwas sie zu einem Monster gemacht hat…


Meine Meinung:

„Nosferatu – Vom Vollmond geweckt“  von Barbara J. Zister ist ein Fantasy-Roman, der mich überraschen konnte, da ich mir unter dem Titel und der Inhaltsangabe etwas völlig anderes vorgestellt habe…

Aber die Überraschung lag im positiven Sinn!

Die Geschichte wird aus Sicht der Hauptprotagonistin Finny erzählt und der Schreibstil ist flüssig. Die Autorin redet nicht lange drum herum, sondern wirft uns mitten ins Geschehen, besser gesagt mitten in Finnys verkorkstes Leben. Anfangs war ich dadurch ein wenig verwirrt.  Zu Beginn wusste ich nur, dass irgendetwas mit Finny geschehen ist und sie sich verändert hat, aber ich hatte keine genauen Fakten.

Erst im Verlauf der Geschichte, setzte sich ein Puzzleteil nach dem anderen zusammen und ergaben einen Sinn und boten Details über Finneys neues Ich.

So entwickeln wir uns langsam gemeinsam mit der Protagonistin Finny und wachsen an Erfahrungen…

Aber die Autorin liefert uns nicht einfach nur eine schöne Geschichte über die Entwicklung eines Mädchens und deren Kampf um Liebe und Tod, so wie gut gegen böse. Sie verwebt unsere moderne Welt mit dem alten Glauben an Engeln und Dämonen. Und beschreibt einen stetigen Kampf.

Ein Pluspunkt muss ich für die gutdurchdachten Handlungsstränge aussprechen, die durch einige unvorhersehbare Wendungen unterbrochen werden und die Geschichte daher mit viel Spannung daher kommen lässt. Sehr schön fand ich es, dass sie die Mythen, besser gesagt die Entstehungsgeschichte der Nosferatu und die Aufgaben der Michaeli in der Geschichte selbst erklärt.

Einen weiteren Pluspunkt gibt es dafür, dass am Ende wirklich keine Fragen offen blieben und alle Geheimnisse offenbart wurden.

Auch die Beschreibung der Charaktere ist treffend gewählt.
Finny die Hauptprotagonistin mag vielleicht nicht jedermanns Geschmack sein. Aber sie ist dennoch eine starke Persönlichkeit. Anfangs ein wenig schwierig und auch naiv, aber im Laufe der Geschichte wächst sie über sich hinaus.
Ebenso ihre neu gewonnene Freundin Lucy hat mir sehr gut gefallen. Als Hexe verschrien und mit einem Vater, der nur auf Geschäftsreise ist, hat auch sie keine Freunde und es nicht leicht gehabt im Leben. Ihr einzig wahrer Freund ist die Ratte „Mario“. Und dieser kann ein ganz schöner Quälgeist sein, wenn man Finny fragen würde.
Mad und die Michaeli. Nun ja, sie hätten ein wenig mehr Tiefe haben können. Mad ist geheimnisvoll, aber so wirklich nahbar erschien er mir nicht.

Und selbstverständlich hat sich auch hier eine kleine Romanze entwickelt, man könnte sagen eine Hass-Liebe, denn diese Liebe darf nicht sein!

Wieso, weshalb, warum? Und was die Nosferatu genau für Wesen sind, verrate ich euch an dieser Stelle jedoch nicht… Dies müsst ihr selbst herausfinden, denn ich möchte euch ja nicht die Spannung nehmen!


Fazit:

„Nosferatu – Vom Vollmond geweckt“ von Barbara J. Zister ist ein spannender Fantasy-Roman mit gut durchdachten Handlungen und einigen unvorhersehbaren Wendungen. Authentische Charaktere und ein flüssiger Schreibstil sorgen für ein tolles Leseabenteuer!



Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Montagsfrage #3

Elchi | Montag, 16. Februar 2015 | 2 Kommentare
Heute möchte ich bei der Montagsfrage von Buchfresserchen teilnehmen...





Was macht den Reiz eures / eurer Lieblingsgenres für euch aus?


 Mein absolutes Lieblingsgenre ist Fantasy, 
dabei ist es mir relativ egal ob High Fantasy, Urban Fantasy, etc.
Solange die Geschichte gut geschrieben ist und mich begeistern kann...

Der Reiz liegt für mich darin unserer realen Welt und dem öden Alltag zu entfliehen,
mich in den Bann der Geschichte, ihrer Wesen und fremden oft magischen Welten zu begeben.

Denn bei Fantasy ist alles möglich und der Kreativität der Autoren keine Grenzen gesetzt!

Besonders liebe ich Geschichten, die alte Mythen, Märchen und Sagen vereinen! 
Hexen, Zauberer, Feen und Elfen, Götter, Meerjungfrauen, Fabelwesen aller Art...


Und ihr? Wie sieht es bei euch aus?

Neu im Regal #4

Elchi | Sonntag, 15. Februar 2015 | 2 Kommentare
Huhu ihr Lieben,
auch diese Woche durften wieder wundervolle Bücher bei mir einziehen! *freu*


Eines der neuen eshorts von Bittersweet:

"Traust du dich?" - Nadine d'Arachart / Sarah Wedler

Wetterbrausen – Dunkelstille – Sonnentropfen …

»Furchtlosigkeit. Ehrlichkeit. Das Streben nach Höherem.« Dies ist das Motto der Nathair. Lily ist auf Anhieb fasziniert von dem Geheimbund. Doch der wahre Grund, warum sie sich der Aufnahmeprüfung stellt, hat dunkle Haare und sommerblaue Augen: Darragh.



Vielen lieben Dank an den Carlsen Verlag für das bereitgestellte Leseexemplar!



Und dann noch zwei Bücher, auf die ich sehr gespannt bin:


(PS: "Atlantia" habe ich am Wochenende verschlungen - Rezension folgt die Tage und "Die letzte Drachentöterin" habe ich das erste Drittel durch und bin auch begeistert bis jetzt...)


"Atlantia" - Ally Condie

Zwillinge.
Sie waren für ein gemeinsames Leben bestimmt.
Doch das Schicksal trennte sie.

Bay, du fehlst mir so sehr, flüsterte sie in die Muschel. Aus dem Inneren tönte ein rauschender Gesang und erinnerte an eine Zeit, als Wasser und Land noch zusammengehörten. Wo auch immer an der Landoberfläche ihre Schwester nun war, sie musste sie finden – auch wenn es niemandem erlaubt war, die Stadt unter der Glaskugel zu verlassen.

In einer Welt, die in Wasser- und Landbevölkerung aufgeteilt ist, werden die Zwillingsschwestern Rio und Bay durch einen Schicksalsschlag getrennt. Bay tritt ihre Reise zur Oberfläche an. Rio bleibt in Atlantia zurück. Um ihre Schwester wiederzusehen, muss sie herausfinden, warum Wasser und Land getrennt wurden und welche wunderbare und zugleich zerstörerische Gabe die Frauen der Familie verbindet.

 
Vielen lieben Dank an den Fischer Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!



 "Die letzte Drachentöterin" - Jasper Fforde

Auftakt der Drachen-Trilogie von Kultautor Jasper Fforde: Jennifer Strange ist fünfzehn Jahre alt, Findelkind und aktuell die Leiterin von Kazam, einer Agentur, die Zauberer vermittelt. Die Zeiten, als die Zauberer noch vor Magie strotzten, sind längst vorbei. Wer einst ganze Berge versetzte, liefert heute auf seinem fliegenden Teppich Pizza aus. Die Geschäfte von Kazam laufen dementsprechend schlecht, und die Magier müssen um ihre Jobs fürchten. Als wäre das nicht genug, macht auch noch die Vorhersage die Runde, dass der letzte Drache sterben wird – und zwar durch die Hand von niemand Geringerem als Jennifer. Schnell wird ihr klar, dass nicht nur ihr Leben, sondern die Geschicke aller Bürger in den Ununited Kingdoms auf den Kopf gestellt werden …



Vielen lieben Dank an den Bastei Lübbe Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!



Habt ihr schon eines der Bücher gdavon gelesen?
Wenn ja, wie hat es euch gefallen?

 



Waiting on Wednesday #3 2015

Elchi | Mittwoch, 11. Februar 2015 | 4 Kommentare
Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, 
welches von Breaking the Spine gehostet wird.
Dabei wird immer ein Buch vorgestellt, welches demnächst erscheinen wird 
und man schon sehnsüchtig erwartet.


 " Schnee wie Asche" - Sara Raasch


Für alle Mädchen, die Fantasy und starke Heldinnen lieben!
 
Sechzehn Jahre sind vergangen, seit das Königreich Winter in Schutt und Asche gelegt und seine Einwohner versklavt wurden. Sechzehn Jahre, seit die verwaiste Meira gemeinsam mit sieben Winterianern im Exil lebt, mit nur einem Ziel vor Augen: die Magie und die Macht von Winter zurückzuerobern. Täglich trainiert sie dafür mit ihrem besten Freund Mather, dem zukünftigen König von Winter, den sie verzweifelt liebt. Als Meira Gerüchte über ein verloren geglaubtes Medaillon hört, das die Magie von Winter wiederherstellen könnte, verlässt sie den Schutz der Exilanten, um auf eigene Faust nach dem Medaillon zu suchen. Dabei gerät sie in einen Strudel unkontrollierbarer Mächte …



Warum ich darauf warte?

Der Klappentext klingt super und das Cover sieht auch total klasse aus!
Das Buch macht mich einfach neugierig...


voraussichtliches Erscheinungsdatum: 
14.04.2015
 


Was ist euer Waiting on Wednesday?
Worauf freut ihr euch schon?

Liebster Award - Tag

Elchi | Dienstag, 10. Februar 2015 | 1 Kommentar
Huhu ihr Lieben,

ich wurde seit langem mal wieder getaggt und zwar vom lieben Martin von "Die Blogbar"!

Na dann wollen wir doch mal schauen...






Die Regeln
1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat
2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden
3. Nominiere 11 Blogs, die unter 200 Follower haben
4. Denk dir 11 eigene Fragen für die Nominierten aus




Martins Fragen an mich:

 1. Wie würdest du sagen beeinflusst das Bloggen deinen Alltag?

Da ich ja nun seit November 2008 wegen starker gesundheitlicher Probleme zuhause bin und aktuell kurz vor einer Nierentransplantation stehe, habe ich mich vor einigen Jahren für meinen Blog entschieden. 
Der Blog soll mich ein wenig von meinem öden Alltag ablenken und ich bin froh ihn zu haben, da ich so schon viele nette Menschen kennenlernen durfte und ich einige davon nicht mehr missen möchte.
Auch wenn ich es gesundheitlich nicht immer schaffe regelmäßig etwas zu posten und des Öfteren längere Pausen mache, möchte ich meinen Blog nicht aufgeben.


2. Was würdest du sagen ist dein liebstes Hobby?

Platz 1 teilen sich gleich zwei meiner Hobbies, 
da ich hier nicht wirklich differenzieren mag, welches der beiden ich lieber habe...

Das Lesen und das Basteln!

Beide Hobbies bieten mir einen Ausgleich.
 Ich finde es einfach fazsinierend sich in ein gutes Buch einlesen zu können, 
gemeinsam mit den Protagonisten zu wachsen und auf Entdeckungsreise zu gehen 
sowie dabei einfach in ferne Welten einzutauchen... 

Beim Basteln kann ich einfach alles rauslassen und meiner Kreativität freien Lauf lassen! 
Derzeit beschäftige ich mich ja besonders mit der Kartengestaltung, 
aber auch für andere kreative Dinge bin ich gerne zu haben. 
So möchte ich z. B. nach der Transplantation das Nähen noch erlenen! 

Meinen Bastelblog könnt ihr hier finden:

Ein weiteres meiner Hobbies, welches ich zuletzt leider nur wenig ausführen kann, da es gesundheitlich einfach nicht so machbar ist und mir ein gescheiter Trainingspartner fehlt, ist...
Das Tanzen!
Am liebsten latein-amerikanische Tänze und Salsa!
Gerne aber auch Zumba!
Ich liebe diese Rhytmen einfach über alles!


3. Was war das Kreativste, was du jemals gemacht hast?

Ohje, gute Frage... nächste Frage...
Ich habe vieles schon gewerkelt und ausprobiert. 
Von der Kartengestaltung, Seidenmalerlei, Aquarellmalerei, Töpfern und allerlei sonstigen Bastelarbeiten...

Daher kann ich die Frage leider garnicht so genau beantworten und sage einfach nur es waren die unterschiedlichsten Dinge!


4. Was war dein persönliches Highlight im Januar?

Kommt ganz darauf an worauf ich das Highlight beziehen soll...
Wenn ich es auf Bücher beziehe, die ich Januar gelesne habe,
dann ist es "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer aus dem Carlsen Verlag!


5. Wenn du 3 Dinge an dir ändern könntest, welche wären es?

Aktuell gehe ich mir selbst ziemlich auf die Nerven... 
Ich bin nicht mehr die Person, die ich einmal war und schon lange nicht mehr so, 
wie ich eigentlich sein wollte.

Ich möchte einfach wieder mehr zu mir selbst finden.
Wieder aktiver werden und mein Leben nicht einfach so an mir vorbei schleifen lassen 
(denn ja dieser blöde Trott geht mir tiersich auf den Geist und lässt einen total verblöden und verkümmern...).
Disziplinierte in manchen Situationen umgehen, mehr Biss und mehr Feuer unterm Hintern!


6. Du kannst genau 4 Dinge auf eine einsame Insel mitnehmen.
Aber keine Menschen. Was nimmst du mit?

Meinen Hund zum Knuddeln und Trösten bei Einsamkeit!
Mein Kindle - damit ich unendlich viel zum Lesen habe!
Bastelsachen - damit ich mich frei austoben kann!
Eine Kuscheldecke!


7. Du kannst mit einem einzigen Blogbeitrag die Welt ändern.
Wie sähe der Beitrag aus?

Leute lernt euch so zu akzeptieren wie ihr seid, denn jeder ist auf seine eigene Art etwas Besonderes und einfach einzigartig! Habt öfter mal Vertrauen in euch selbst, dann fällt euch das Leben u.a. auch mal ein wenig leichter!


8. Was magst du überhaupt nicht und warum?

Alkohol und Drogen!
Ersten stinkt es meistens fürchterlich und macht vieles kaputt!

Ständige Besserwisserei!
Leute, die immer alles besser wissen müssen und immer das letzte Wort haben, gehen mir einfach auf den Keks, da sie oftmals nicht Kompromiss bereit sind und das Leben dadurch erschweren.


9. Du darfst bei einem Online-Shop deiner Wahl unbegrenzt bestellen ohne zu bezahlen.
Was und wo bestellt du?

Wahh, das wäre wahrlich ein Traum...!

Ähm zählt Amazon dazu? 
In dem Falle würde ich mich nämlich für Amazon entscheiden, 
da ich das meiste dort bekommen könnte . 
Bücher, Bastelsachen, Klamotten, sonstigen Firlefanz...

Ansonsten müsste ich es doch aufteilen in diverse Buchhandlungen und Bastelläden!


10. Was findest du bei bestimmten Blogs langweilig?

Ohje, was ist denn das für eine Frage... 
Darüber habe ich mir eigentlich noch nie Gedanken gemacht.

Ein unübersichtlicher Seitenaufbau, da man sich dumm und dämmlich suchen muss
und dadurch wohl schnell die Lust verliert länger auf dem Blog zu verweilen.

Zu viele Rechtschreibfehler... Da vergeht die Lust beim Lesen!


11. Hast du Eigenarten, die dich selbst stören, du kriegst sie aber nicht in den Griff?

Na die Frage geht ja schwer in die Richtung von Frage Nummer 5.

Ich bin in letzter Zeit eher echt ein Faultier und derweil einfach nur träge und lahmarschig.
Brauch wieder mehr Schwung und Feuer unterm Hintern!




So, nun habt ihr doch ein paar Eindrücke mehr über mich gewinnen können, oder?

Jetzt muss ich mir ja noch Fragen ausdenken... Oh weia...

1. Was bedeutet Lesen für Dich?

2. Ist es Dir sehr wichtig etwas mehr über den Menschen, 
der hinter einem Blog steht, zu erfahren?

3. Was macht ein guter Blog für dich aus? 
(Beschreibe dies bitte näher...)

4. Wenn du in einem totalen Tief hängst und auf nichts Lust hast, 
was tust du um dich doch für irgendetwas zu motivieren?

5. Wenn du dich näher beschreiben müsstet, 
was wären deine besten und deine schlechtesten Eigenschaften?
(Nenne jeweils 3 Stück!)

6. Bist du eher ein strukturierter Mensch oder gehst du im Chaos voll auf?

7. Was wären für dich Gründe ein Buch abzubrechen?

8. Was hälst du von Buchreihen? 
Liest du sie gerne oder magst du lieber Einzelbände? 
Wenn ja, wie viele Bücher sollte die perfekte Reihe haben?

9. Beschreibe deine perfekten Charaktere! 
Welche Eigenschaften sollten sie verkörpern?

10. Bist du ein kreativer Mensch? 
Sprich werkelst und gestaltest du gerne die unterschiedlichsten Dinge? 
Wenn ja, welche? 
Oder bist du eher einfallslos und kannst keine eigenen Ideen eingringen,
weshalb du gewisse Dinge einfach nur ähnlich nachahmst...
 
11. Was ist dir das Wichtigste Im Leben und glücklich zu sein?



So, da es schwer ist Blogger in dem vorgegebenem Bereich zu finden, sag ich einfach mal, dass jeder der Lust hat an dem Tag teilnehmen darf und möchte euch bitten, mir eure Antworten als Link im Kommentarfeld zu hinterlassen *zwinker*!

Montagsfrage #2

Elchi | Montag, 9. Februar 2015 | Kommentieren
Heute möchte ich bei der Montagsfrage von Buchfresserchen teilnehmen...





Hast du schonmal ein Buch gekauft / gelesen, weil es in einem Buch vorkam?


Oh, wieder eine sehr interessante Frage...

Also, dass ich mir bewusst ein Buch zugelegt hätte über das ich in einem anderen Buch gelesen habe, da meine Charaktere es erwähnt haben, wüsste ich jetzt nicht. Jedoch kann es schon gut sein, dass da im Unterbewusstsein etwas mal hängen geblieben ist. 
Was ich jedoch sagen kann ist, dass ich jedoch das ein oder andere Buch, welches in manchen Büchern erwähnt wird, wie z. B. Harry Potter, Twilight, etc. schon gelesen habe und dann beim Lesen des Buches feststellen musste, ach schau an, das kenne ich auch *zwinker*



Wie sieht es bei euch aus?


[Kurzrezension] "Im Herzen der Vollmond" - Natalie Luca

Elchi | Sonntag, 8. Februar 2015 | Kommentieren
Autorin: Natalie Luca
eshort: 69 Seiten
Verlag: bittersweet (Januar 2015)
Genre: Jugendbuch / Fantasy / Romantik
Alter: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-646-60110-7
Preis: € 1,49 [D] 




Inhaltsangabe: (Quelle: Verlagsseite)

Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…

Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.


Meine Meinung:

„Im Herzen der Vollmond“ von Natalie Luca ist eines der eshorts aus der neuen Bittersweet-Reihe. Es handelt sich um eine Kurzgeschichte, die ca. 69 Seiten umfasst.

Mitten im Nirgendwo muss Lilys Zug eine Notbremsung einlegen. Der Schaffner und Zugführer machen sich auf den Weg den Kilometer entfernten Notruf zu erreichen.  Lily bleibt derweil beim Zug, bis sie feststellt, dass sie wirklich alleine mitten im Wald in einer Gott verlassenen Gegend ist. Daraufhin begibt auch sie sich auf die Suche nach Menschen, die ihr weiterhelfen könnten. Dabei gelangt sie in ein kleines Dorf – deren Mitbewohner sich doch recht merkwürdig verhalten…

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht zu lesen. Die Geschichte wird aus der Sicht der Hauptprotagonistin Lily wiedergegeben.

Leider wurde ich jedoch mit der Geschichte nicht so wirklich warm. Lily scheint mir ein wenig naiv und handelt doch sehr unüberlegt. Vor allem in einer Situation, die doch nach Gefahr nur so schreit.
Auch Julian von Hagen konnte mich nicht so hundert pro von sich überzeugen. Wobei er wesentlich sympathischer rüberkam wie Lilly. Trotz seiner erschreckenden Art ist er einfühlsam und um Lily besorgt. Das Ganze hat mich ein wenig an „Die Schöne und das Biest“ erinnert.

Allerdings war die Geschichte für mich leider nicht ganz rund, sondern hat mir eher nur Brocken hingeworfen und teils doch im Unklaren gelassen. Hier und da erfahren wir etwas über die Bewohner und Lillys Ängste, wobei ich ihr Handeln in gewissen Situationen nicht immer nachvollziehen konnte.

Ein klein wenig mehr Tiefgang und weitere Emotionen hätten der Geschichte kein Abbruch getan, ebenso wäre es bei diesem eshort wohl ein wenig besser gewesen ein wenig mehr ins Detail zu gehen und der Geschichte ein paar mehr Seiten zu verleihen.

Kann jedoch auch sein, dass meine Erwartungen einfach zu hoch waren, da ich mir eine nette kleine Vampirromanze unter dem Titel „Im Herzen der Vollmond“ vorgestellt habe…


Fazit:

„Im Herzen der Vollmond“ von Natalie Luca, konnte mich leider nicht überzeugen. Die Grundidee ist ganz gut, allerdings mangelt es mir bei der Umsetzung und das eshort hätte ein wenig mehr Tiefgang, sowie ein wenig mehr Details vertragen können. In einzelnen Brocken – mystisch und geheimnisvoll, mit schwierigen Charakteren aber flüssigem Schreibstil.



Neu im Regal #3

Elchi | Sonntag, 8. Februar 2015 | Kommentieren
Huhu ihr Lieben,

diese Woche habe ich zwei Neuzugänge der etwas anderen Art!
Denn ja, ab und an koche ich auch mal gerne 
und wenn dann eher ein wenig ausgefallen 
und nicht so alltäglich!

Und alleine vom Durchblättern kann ich sagen, es wird lecker lecker lecker und scheint mir einen ordentlichen Aufbau mit guten Tipps und Erklärungen...




"Gemüse kann auch anders" - Bettina Matthaei

Kreativ gewürzt: Die gut 200 vegetarischen und veganen Rezepte des neuen GU-Kochbuchs Gemüse kann auch anders zeigen, wie moderne Gemüseküche geht: marktfrisch, ideenreich gewürzt, mal orientalisch, mal mediterran - immer besonders und immer besonders gut!

Gemüse hat das Zeug zum Star: Es bereitet einem schier unendlichen Feld kreativer Möglichkeiten die Bühne. Langweilige Aufführungen wie Gurken in Dillsahne locken kaum mehr jemanden hinterm Ofen hervor. Gefragt sind neue Geschmackserlebnisse! Genau dafür hat sich die Gemüse- und Gewürzexpertin Bettina Matthaei etwas Besonderes ausgedacht: raffiniert gewürzte, leicht und schnell nachkochbare Gerichte für die weiter wachsende Zahl der Gemüsefans und Vegetarier. In ihrem GU-Kochbuch Gemüse kann auch anders stellt sie 25 marktfrische Gemüsesorten ausführlich vor, von A wie Artischocke bis Z wie Zwiebel. Und für jede dieser marktfrischen Köstlichkeiten gibt's neuartige Kombinationen - macht insgesamt 200 spannende vegetarische Rezepte, darunter auch vegane. Plötzlich ist alles möglich: Tatar aus Roter Bete, Knuspersnacks aus Grünkohl, Blumenkohl-Curry oder Bohnen mit Ingwer.


Vielen lieben Dank an den Gräfe und Unzer Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!
Ich freue mich schon aufs Kochen!



"70 Grüne Smoothies"

Smoothies schmecken nicht nur unglaublich gut, sie sind auch richtig gesund. Nicht umsonst entstehen in deutschen Großstädten überall trendige Smoothie-Bars. Aber am besten mixt man selbst. Dieses Buch bietet neben einer gründlichen Einführung 70 Rezepte für cremige Power-Drinks aus Obst und Blattgemüse. Ob zum Frühstück, als Mini-Mahlzeit oder farbenfroher Snack zwischendurch: Mit selbst gemachten Smoothies kann jeder für den täglichen Frischekick und die nötige Vitaminzufuhr sorgen – und das im Handumdrehen!




Vielen lieben Dank an den Coppenrath Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!
Ich freue mich schon sehr auf die leckeren Smoothies!



Oh, ich kann euch sagen, da läuft einem alleine beim Durchblättern das Wasser im Munde zusammen!
Muss die Tage mal schauen, wann ich das ein oder andere leckere Rezept mal austesten kann und werde berichten!


[Bloggeraktion] "Tarnek Dance Academy"

Elchi | Sonntag, 8. Februar 2015 | Kommentieren

Yippieh,

ich glaub es kaum, aber wie geil ist das denn?!

Ich wurde von der lieben Mara Lang,
Talentscout der Tarnek Dance Academy eingeladen...

Und zwar zur Audition
am 1. März 2015!


Allerdings hat dem Schreiben auch noch ein mysteriöser Zeitungsartikel des Tarneker Anzeigers beigelegen, so wie ein Phantombild der weißen Frau...

Mmh, das Ganze klingt wirklich sehr mysteriös, wenn ihr mich fragt, aber egal...

Ich freue mich erst einmal riesig auf die Audition an der Dance Academy!!!



Über die Tarnek Dance Academy
  
Die Tarnek Dance Academy wurde 1995 von Gräfin Clara von Tarnek gegründet und gehört zu den führenden Tanzakademien Europas. Sie befindet sich auf Schloss Tarnek, das mit einem ganz besonderen Ambiente aufwarten kann: das mittelalterliche Gemäuer des Schlosses, der Wehrturm, der historische Ballsaal - vereint mit modernsten Tanzstudios und der Academy-Ausbildung, die in ganz Europa ihresgleichen sucht.


Um Schloss Tarnek wiederum ranken sich eine Menge Geschichten – Spukgeschichten, um genau zu sein, ganz wie sich das für ein Schloss gehört. Und wer weiß schon, welche davon wahr und welche frei erfunden sind.

Kein Wunder, dass die Bewohner der Stadt Tarnek eine Abneigung gegen die Tanzakademie und deren Schüler hegen.



Weitere Infos könnt ihr direkt auf der Homepage Tarnek Dance Adacemy entnehmen!


Ihr habt bisher keine Einladung zur Audition erhalten, möchtet euch aber gerne bewerben?
Dann könnt ihr dies hier gerne tun:




"Im Licht der Nacht" - Mara Lang

Die achtzehnjährige Alicia ergattert einen der begehrten Ausbildungsplätze an der renommierten Tarnek Dance Academy. Tanzen ist ihr ganzes Leben – ob Jazzdance, Hip-Hop oder Ballett, endlich kann sie alles perfektionieren. Ein wenig mulmig zumute wird ihr aber schon, als sie in dem Städtchen mit der majestätischen Tanzschule eintrifft und prompt den ersten Tanzschüler kennenlernt: athletisch, blond, makellos gutaussehend und ziemlich von sich eingenommen. Dass sich hinter der Fassade so einiges mehr abspielt, findet Alicia erst mit der Zeit heraus. Und zwar nicht nur, was den Jungen angeht. Auch um die Dance Academy selbst kursieren allerlei mysteriöse Gerüchte …



Erscheinungstermin: 05.03.2015
Verlag: Impress (Carlsen) 

Infos über die Autorin:



Ich liebe Tanzen und ich liebe Geschichten über das Tanzen, daher bin ich schon mega gespannt auf das Buch und hibbel dem Erscheinen mit Freude entgegen!

Waiting on Wednesday #2 2015

Elchi | Mittwoch, 4. Februar 2015 | Kommentieren
Waiting on Wednesday ist ein wöchentliches Event, welches von Breaking the Spine gehostet wird.
Dabei wird immer ein Buch vorgestellt, welches demnächst erscheinen wird und man schon sehnsüchtig erwartet.

"Waterfire Saga - Das erste Lied der Meere" - Jennifer Donnelly

Eigentlich sollte sich die Meeresprinzessin Serafina am Morgen ihrer Verlobung nur eine Frage stellen: Liebt mich Prinz Mahdi wirklich? Doch Serafina wird von seltsamen Träumen verfolgt, welche die Rückkehr einer uralten, bösen Macht prophezeien. Kurz darauf werden ihre düsteren Vorahnungen Wirklichkeit, als Serafinas Mutter von einem vergifteten Pfeil getroffen wird. Nun muss Serafina nicht nur den Mörder ihrer Mutter finden, sondern auch noch einen Krieg zwischen den Meeresreichen verhindern. Geleitet von ihren dunklen Träumen, macht sich Serafina zusammen mit ihrer besten Freundin Neela auf die schwierige Suche nach vier weiteren auserwählten Meerjungfrauen. Nur gemeinsam können sie eine Verschwörung aufdecken, die ihre geheime Welt zu zerstören droht …



Warum ich darauf warte?

Der Klappentext klingt einfach zu verlockend. Zudem liebe ich Meeresgeschichten und Geschichten über Meerjungfrauen... Und alleine schon das Cover ist wunderschön - es regt zum Träumen an!


voraussichtliches Erscheinungsdatum: 
05.03.2015


Was ist euer Waiting on Wednesday?
Worauf freut ihr euch schon besonders?

Vielleicht mögt ihr es mir ja per Kommentar mitteilen?!