[Blogtour - Station #3] "Die Chroniken von Elexandale: Die Rückkehr" - Janine Tollot

Elchi | Freitag, 28. April 2017 |
Huhu ihr Lieben,

ich heiße euch "Herzlich Willkommen!
zum dritten Tag unserer Blogtour  
"Die Chroniken von Elexandale: Die Rückkehr" von Janine Tollot!
 

Gestern ging es bei der lieben Nadja von Bookwormdreamers
um Versklavung...!
 
Bei mir erfahrt ihr heute etwas über Tra Atreb!




"Die Chroniken von Elexandale: Die Rückkehr" - Janine Tollot

Sechzig Jahre sind seit der Zerstörung von Tra Atreb vergangen, und die sieben Völker haben sich in Elexandale wieder angesiedelt. Doch nun dämmert eine weitere Bedrohung über dem Frieden des Landes: Regen, der seit Monaten Tag und Nacht fällt, Ernten zerstört und sogar ganze Siedlungen überschwemmt. Die Leondris sind machtlos dagegen, denn nur die sieben Zauberer können das Wetter beeinflussen. Doch niemand weiß, wo sie sich aufhalten, und wieder ergreift eine dunkle Macht von Nandureen Besitz.
Eine Handvoll Menschen bricht auf, um die legendären Sieben Gefährten zu finden, die Elexandale einst vor dem Untergang bewahrten, denn es gehen Gerüchte um, dass sie noch leben und dass man sie in Achalens Wald gesichtet habe.
Können sie vielleicht die verschollenen Zauberer finden? Die Fluten des Himmels stoppen? Elexandale ein weiteres Mal retten?
 

Verlag: Books on Demand; ISBN: 978-3743140165; Taschenbuch: 416 Seiten

  
   

Janine Tollot

(Bildquelle: http://www.janinetollot.com/autorenvita) 
 
Die Autorin Janine Tollot wurde 1983 in Biel in der Schweiz geboren
und wanderte im Jahr 2009 nach Kanada aus, wo sie heute lebt,
arbeitet und schreibt.

Die Chroniken von Elexandale entstanden in den Jahren 2004 bis 2006
und sind ihr Herzensprojekt.

Homepage der Autorin: http://www.janinetollot.com/


 


Tra Atreb
 
(Bildquelle: Pixabay)


Tra Atreb ist die düstere Festung Tochors, dem Herrn der Finsternis, der die Menschen versklavt und all das wundervolle Land Elexandales vernichtet, so dass überall nur noch Tod und Grauen herrscht.

Die Festung liegt auf dem monströsen Gebirge An-Raneb (welches „Hoch über den Wolken“ bedeutet).

Die Wege zur Festung sind gefährlich und beschwerlich, denn sie bestehen weitgehend aus Felsen und Geröll. Aber auch das riesige unterirdische Labyrinth im Inneren An-Ranebs hat es in sich. Die Gänge sind so angelegt, dass sie neben der Verwirrung, Feinde in Fallen locken sollen, so enden viele der Gänge in einem bodenlosen Loch, andere führen in Sackgassen, die sich bei Betreten augenblicklich mit schweren Steinplatten verschließen.

Die Festung ist ein Meisterwerk aus prachtvoller Steinkunst verwoben mit gefährlichen Illusionen und Massen an irreführenden Höhlensystemen.


 


Textstellen aus dem Kapitel Tra Atreb:

(Bildquelle: Pixabay)
 
  
„Die Luft in den Tiefen des Berges war heiß, stickig und von Staub geschwängert. Unaufhörlich führten die Gänge aufwärts und abwärts, nach rechts und links.“


„Die Festung war aus einem riesigen Bergmassiv gemeißelt worden. Tra Atreb war etwas zwischen einem monströsen Schloss und einem Berg. Hunderte von kurzen und langen Türmen, spitz oder abgerundet, ragten in den dunklen Himmel. Sämtliche Türme standen schief, und es sah aus, als wären sie mit Absicht so gebaut worden. Genauso wie Tra Atreb in die Höhe stach, dehnte es sich auch in die Breite aus. Der ganze Bau wirkte, als würde er jeden Moment in sich zusammenstürzen.“


„Berge, spitz wie Klingen, umschlossen die Festung, sodass der Zugang zugleich sein Fluchtweg sein musste. Die Felsen und Wände von Tra Atreb waren schwarz wie die Nacht. Tochor hasste die Sonne, das Licht und alles, was hell war. Seit der Errichtung von Tra Atreb vor fast tausend Jahren hatte kein Sonnenstrahl mehr diese kargen Felsen berührt, und immer pfiff ein kalter Wind durch die Schluchten und Felsspalten.“
 
 


Gewinnspiel:

Zu gewinnen gibt es:
 
  
5 x 1 ebook im Wunschformat
 
 
Was musst du tun um in den Lostopf zu hüpfen?

Um am Gewinnspiel teilzunehmen, kannst du jeden Tag 1 Los sammeln
indem du die jeweilige Tagesfrage beantwortest! 
 

Gewinnspielfrage:

Kennst du weitere Geschichten, in denen Festungen vorkommen?    


Teilnahmebedingungen:

  - ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs- / Sorgeberechtigten
- keine Barauszahlung des Gewinns
- keine Haftung und Ersatz bei Verlust auf dem Postweg
- der Rechtsweg ist ausgeschlossen
- Versand erfolgt nur innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz
- persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet
und an die Autorin / den Verlag weitergeleitet um euch
den Gewinn zusenden zu können
- euer Name wird im Gewinnfall auf allen teilnehmenden Blogs
öffentlich bekannt gegeben
-  Jede teilnahmeberechtigte Person darf 1x pro Tag
an dem Gewinnspiel teilnehmen.
- Mehrfachbewerbungen durch verschiedene Vornamen, Nachnamen,
Emailadressen oder einem Pseudonym sind unzulässig
und werden bei der Auslosung ausgeschlossen.
- Das Gewinnspiel wird von CP - Ideenwelt organisiert.
- Das Gewinnspiel wird nicht von Facebook unterstützt
und steht in keiner Verbindung zu Facebook.
- Sollte der Gewinner sich im Gewinnfall nach Bekanntgabe innerhalb von
7 Tagen nicht bei CP - Ideenwelt melden, rückt ein neuer Gewinner nach
und man hat keinen Anspruch mehr auf seinen Gewinn.
- Mit der Teilnahme am Gewinnspiel gelten die Teilnahmebedingungen
als im vollen Umfang akzeptiert.
 
 
 
Teilnahmeschluss ist am 30.04.2017 um 23:59 Uhr!



Übersicht der teilnehmenden Blogs: 
 

26.04. - Babs Leben - Die Chroniken von Elexandale: Die Rückkehr
27.04. - Bookwormdreamers - Versklavung
28.04. - Elchi's World of Books   (bei mir) - Tra Atreb
29.04. - Tausend Leben - Das leere Buch
30.04. - Miss Rose's Bücherwelt - Die 7 Völker & die 7 Gefährten
01.05. - Gewinnspielauslosung auf allen Blogs
 

 
Bereits morgen geht es bei der lieben Stefanie
von Tausend Leben mit dem leeren Buch weiter!
 
Also schaut doch wieder vorbei!


Viel Spaß und viel Erfolg!
wünscht euch eure Elchi

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    Danke für den heutigen Beitrag.

    ja, in dem Roman ...die Soldaten von Tobias O. Meissner. Denn da spielt kommt die Festung Carlyr vor...die für die Soldaten und den Helden der Geschichte da von entscheidener Bedeutung wird...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Karin,
      und schon bist du mit im Lostopf! Und oh, den Roman kenne ich garnicht, muss ich mir mal anschauen gehen! :)
      Grüßle Elchi

      Löschen
  2. Hallo,

    so spontan ist mir nur das Kinderbuch Igraine Ohnefurcht eingefallen ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tiffi,
      oh, das Buch sagt mir auch nichts, aber schwupss bist auch du mit im Lostopf! :)
      Grüße Elchi

      Löschen
  3. Hallo ihr Lieben,
    mir fällt da spontan Herr der Ringe ein. Da gibt es unter anderem Helms Klamm und Minas Tirith (Gondor).
    Aber es gibt natürlich noch viele unzählige Festungen in der Literatur.

    Liebe Grüße
    Martina Suhr

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Martina,
      ah, klar "Herr der Ringe", die Bücher kenne sogar ich :)
      Und japp, besonders im Bereich Fantasy gibt es etliche Festungen! Da hast du Recht!
      Und auch du bist sicher in den Lostopf gehüpft!
      Grüßle Elchi

      Löschen